Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reservisten boten Einblicke ins Soldatenleben

27.08.2007

Kirchhellen Reservisten sehen sich als Vermittler zwischen Streitkräften und Bürgern. Deshalb luden die ehemaligen Zeitsoldaten und Wehrpflichtigen am Sonntag zum zweiten Tag der Reservisten am Heidhof ein.

Den vielen Besuchern am beliebten Ausflugsziel wurde einiges geboten. Insbesondere die Kinder hatten bei den verschiedenen Attraktionen sichtlich ihren Spaß. Wie sprechen die Soldaten eigentlich auf dem Feld miteinander? Nicht nur diese Frage wurde am Fernmeldestand ausführlich beantwortet.

Die Kinder konnten zudem testen, wie schwer die Ausrüstung ist und wie man sich am besten tarnt. Dazu bekamen sie Tarnfarbe ins Gesicht gestrichen. Damit ging es dann gleich auf Wachposten in den Wald. Dort hatten einige Reservisten bereits am Samstag ein sechs Meter tiefes Loch gegraben und dieses mit Laub getarnt. Im Wald selbst waren einige Panzermodelle aufgebaut, welche die Kinder von ihrem Wachtposten aus entdecken konnten.

Während die Kleinen beschäftigt waren, hatten die Erwachsenen die Möglichkeit, sich in aller Ruhe mit den Reservisten zu unterhalten. Die informierten über Übungen, die sie regelmäßig besuchen, wie beispielsweise die Auffrischung der Waffen- und Formalausbildung.

Heinz Wölfel aus Emmerich fühlte sich hier gleich heimisch. "Ich bin hier, weil ich Soldat bin", meinte der ehemalige Zeitsoldat, der sich gemeinsam mit seiner Frau unter die Kollegen gemischt hatte. Die beiden sind schon zum zweiten Mal am Heidhof und auch Helga Wölfel lässt sich immer wieder gerne von der Begeisterung ihres Mannes anstecken: "Ich bin neugierig darauf, was hier geboten wird. Außerdem ist die Gegend auch sehr schön."

Mit dieser Meinung schien sie nicht allein zu sein, denn die vielen Ausflügler, die jedes Wochenende am Heidhof sind, gesellten sich einfach zu den Soldaten und das ist schließlich Sinn und Zweck des Reservisten-Tages und seines Aufklärungsanspruchs. dzi

Lesen Sie jetzt