Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rissel schreibt für sein Leben gern

Wulfen Günter Peter Rissel kann´s nicht lassen: 79 Jahre zählt der rüstige Barkenberger, und immer noch greift er tagtäglich in die Computer-Tasten, um seinen unversiegbaren Geschichten-Quell zu Papier zu bringen. Mit "Exkursion ins Unbekannte" ist nunmehr sein sechstes Buch erschienen.

21.08.2007

"Was soll ich warten, bis mich der Tod ereilt, da nehm´ ich doch lieber die Feder zur Hand", hatte sich der Elektroingenieur vorgenommen, als er sich 1990 in den unruhigen Ruhestand verabschiedet. Sein Vorsatz trug schnell Früchte: Drei Lyrik-Bände, ein Belletristik-Buch und ein Ratgeber über die Volkskrankheit Diabetes schuf der gebürtige Gelsenkirchener in seiner "Schreibwerkstatt."

Morde am Silbersee

"Das Schreiben hat mir schon immer viel Spaß gemacht", stürzte er sich voller Eifer ins literarische Abenteuer. Jedesmal, wenn ein neues "Kind geboren" ist, nimmt Korrekturleserin Ehefrau Hildegard es als erste sorgfältig "unter die Lupe".

Der frisch erschienene aktuelle Band ist eine muntere Mischung aus kleinen Erzählungen, gewürzt mit dem ein oder anderen Gedicht. "Die Themen sind mir spontan eingefallen", goss Günter Rissel authentisch-erlebte, wie auch fiktive Geschichten in eine lesbare Form.

"Beim Flugtester Paul Patz handelt es sich zum Beispiel um ein wahres Erlebnis meines Schwagers", verrät der Autor. Die Morde in der spannenden Story "Begegnungen am Silbersee" entpuppen sich schließlich gottlob als Traum.

Mit der feinen Beobachtungsgabe eines Ingenieurs nimmt Rissel auch so manches gesellschaftskritische Thema, wie zum Beispiel die umstrittene Gentechnik, aufs Korn. Locker-flockige Unterhaltung zum Schmunzeln und Entspannen erwartet den geneigten Leser, denn "alle meine Geschichten haben ein Happy-End", verspricht der Autor, der schon wieder ein neues Projekt - Satiren - im Auge hat: Wie gesagt: Er kann´s einfach nicht lassen! sing

Günter Peter Rissel: Exkursion ins Unbekannte, 140 Seiten, 12,90 Euro, Triga-Verlag, ist in allen Buchhandlungen oder beim Verlag erhältlich

www.triga-der-verlag.de

Lesen Sie jetzt