Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spende an Kinderladen Kunterbunt

Wulfen Große Freude bei der Dorstener Tafel an der Dimker Allee. Gerd und Brigitte Kleinespel überreichten im Auftrag der Kleinespel-Stiftung einen Scheck in Höhe von 3000 .

16.10.2007

Anlässlich seines runden Geburtstag bat Gerd Kleinespel an Stelle von Geschenken um eine Spende. Der Betrag wird nun dem Projekt "Kunterbunt" innerhalb der Dorstener Tafel zu Verfügung gestellt.

Die Kleinespel-Stiftung wurde 2006 ins Leben gerufen und kümmert sich um regionale, gemeinnützige Belange. Es ist die erste Aktion, mit der die Stiftung an die Öffentlichkeit tritt.

Der Kinderladen "Kunterbunt" ist eines von drei Standbeinen der Tafel e.V.. Neben dem Kinderladen gehören der Dorstenladen und die Tafel zu dem Verein. Der Kreis der Ehrenamtlichen ist auf über 90 Personen angewachsen, die sich in den drei Einrichtungen engagieren. Die meisten dieser Helfer sind im Laden tätig. Vorstandsmitglied Josef Vrenegor geht davon aus, dass mindestens 900 Personen auf die Hilfe der Tafel angewiesen sind.

Der Umzug der Einrichtung an die Dimker Allee hat Kosten in Höhe von 80000 für das Instandsetzen der Räume verursacht. Das Ehepaar Kleinespel möchte mit der Spende dem jüngsten Spross der Einrichtung, dem Kinderladen, unter die Arme greifen. Der Kinderladenbereich wird von zwölf Ehrenamtlichen im Wechsel betreut. Seit September hat der Kinderladen "Kunterbunt" neue Öffnungszeiten, er ist dienstags von 14.30 Uhr bis um 17 Uhr geöffnet.

Einen nächsten großen Schritt planen die Verantwortlichen des Vereins schon jetzt: die Anschaffung eines Kühlwagens, damit die empfindlichen Lebensmittel besser transportiert werden können. Rüdiger Eggert

Lesen Sie jetzt