Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Taube strahlt Hoffnung und Freude aus

17.10.2007

Dorsten/Dorf Mecklenburg Die Kontakte zwischen Dorsten und dem Dorf Mecklenburg werden immer intensiver. Während eine Schülergruppe mit zwei Lehrerinnen der Tisa-von-der-Schulenburg-Schule sich in Dorsten über die Namensgeberin ihrer Schule informierten, weilte die Dorstener Künstlerin Gisela Paul im Dorf Mecklenburg, nahe Schwerin, und bemalte mit Schülerinnen und Schülern eine Giebelwand der Verbundenen Regionalen Schule. Die Leinwand des "Mural-Global-Projektes" misst fünf mal acht Meter und zeigt eine gelbe, überdimensionale Taube.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden