Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viele Reisende buchen um

Hauptsache Urlaub

DORSTEN Ostsee statt Mallorca - Kunden von Friedrich Cosanne, Inhaber des gleichnamigen Lembecker Reisebüros, sind glücklich mit ihrer kurzfristigen Umbuchung.

von Von Bianca Glöckner, Viktoria Risthaus und Stephen

, 19.04.2010
Viele Reisende buchen um

Silke Hoffmann von der Reiseagentur Vospohl hat im Moment viel zu tun und einige Telefonarbeit zu erledigen.

"Hauptsache Meer, das war ihnen wichtig", sagt der Reiseverkehrskaufmann lachend. Rund 20 Umbuchungen haben er und sein Team - am Samstag übrigens um eine zusätzliche Mitarbeiterin aufgestockt - bislang vornehmen müssen. "Entweder haben wir auf ein anderes Reiseziel oder auf einen anderen Termin umgebucht", sagt Cosanne. Alle Kunden erhielten Alternativen. Er lobt: Die Reiseveranstalter von Pauschal reisen hätten kulant und kundenfreundlich reagiert. Ebenfalls seien die Reiseleiter vor Ort sehr um die Gäste bemüht, würden ihnen Gratisübernachtungen anbieten.

Auch wenn die meisten Veranstalter verständnisvoll bei Umbuchungen sind, gibt es Einzelfälle, in denen die Urlauber auf fast den gesamten Kosten sitzen bleiben. Einem Paar und einer Reisegruppe konnte Friedrich Cosanne nicht helfen. "Die Kinder der Kunden haben Thailand übers Internet gebucht und sitzen dort fest. Da können wir leider auch nichts machen!" Sein Tipp: Versuchen, über die Fluggesellschaft etwas zu erreichen. Eine Reisegruppe hatte z.B. eine Aida-Kreuzfahrt gebucht und bleibt wahrscheinlich auf fast allen Kosten sitzen.

Auch Blumenhändler haben Probleme

Nicht nur Urlauber haben Probleme, sondern auch Blumenhändler im Umkreis. Viele bekommen zwar ihre Pflanzen aus Holland, doch ursprünglich wurden die aus südlichen Gefilden importiert. Ob es in den nächsten Tagen zu Engpässen kommt, ist unklar, hieß es am Montag auf dem Dorstener Wochenmarkt.

Auch der Europa Garten in Lembeck ist vom Flugverbot betroffen. "Der Transport von Zierfischen aus Japan ist im Moment nicht möglich", erklärt Christian Risthaus.