Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei sucht einen Verkehrsrowdy

SUV-Fahrer verursachte zwei Unfälle in Barkenberg

Am frühen Freitagmorgen kam es in Wulfen-Barkenberg zu einem leichten Auffahrunfall. Doch der Unfallverursacher hielt nicht an. Im Gegenteil: Er gab sogar Gas und fuhr nur wenige Meter weiter ein Verkehrsschild um. Die Polizei fahndet nach dem Rowdy.

Wulfen-Barkenberg

, 13.04.2018
Polizei sucht einen Verkehrsrowdy

Der SUV-Fahrer fuhr erst in das Heck dieses Autos und nietete anschließend ein Schild um. © Foto: Guido Bludau

Kurz vor 8 Uhr war eine 63-jährige Dorstenerin auf der Marktallee, vom Wulfener Markt kommend, unterwegs und wollte auf einen Parkplatz am Grehenbruch abbiegen. Hierbei musste die Dorstenerin aber verkehrsbedingt anhalten. Unter anderem ließ sie einige Schulkinder passieren.

Gefährliches Überholmanöver

Eine nachfolgende Pkw-Fahrerin konnte noch problemlos an dem stehenden Kleinwagen vorbeifahren. Doch dann folgte ein Geländewagen und fuhr in das Heck des Autos der 63-Jährigen. Anschließend gab der bislang unbekannte Fahrer Gas und überholte den vorausfahrenden Wagen rechts über den Grünstreifen. Hierbei überfuhr der Rowdy noch ein Verkehrsschild.

Trümmerteile blieben zurück

Obwohl einige Trümmerteile des Geländewagens zurückblieben, bretterte der Fahrer weiter und flüchtete in Richtung Bundesstraße 58. Die 63-jährige Dorstenerin wurde bei dem Unfall verletzt und musste zur weiteren Versorgung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Die Polizei sicherte die Unfallspuren und fahndet weiter nach dem SUV.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel. (0800) 2361111.