Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wulfener tanzen auf der A 40

Ruhr.2010

WULFEN Die Tänzerinnen der Volkstanzgruppe des Heimatvereins Wulfen sind glücklich: Für das Kulturhauptstadtprojekt „Still-Leben Ruhrschnellweg“ der Ruhr.2010 hatten sie sich um einen Tisch auf der A 40 beworben. Jetzt erhielten sie eine gute Nachricht.

09.04.2010
Wulfener tanzen auf der A 40

Die Tänzerinnen der Volkstanzgruppe des Heimatvereins Wulfen tanzen am 18. Juli auf der Autobahn 40.

Sie gehören zu den Glücklichen, die sich bei der zweiten Verlosungsrunde von 5.000 der insgesamt über 20.000 Tische einen Platz an der längsten Tafel der Welt gesichert haben. Am 18. Juli feiern Bewohner und Besucher des Ruhrgebiets mitten auf der Autobahn A40/B1 ein einmaliges Fest der Alltagskulturen. Für Ruhr.2010 entsteht zwischen Duisburg und Dortmund auf einer Strecke von fast 60 km an der längsten Tafel der Welt eine Begegnungsstätte der Kulturen, Generationen und Nationen.

Als Programmbeitrag haben die Wulfener Tänzerinnen neben Volkstänzen auch einige Mitmach-Tänze einstudiert. Damit sind intensive Kontakte zu den übrigen Tischnachbarn bereits programmiert. Auch ohne festen Platz an der langen Tafel kann man bei der Aktion dabei sein: Besucher können die zahlreichen Programmbeiträge an den Tischen zu Fuß auf der „Tischspur“ in Richtung Duisburg entdecken oder auf der Gegenfahrbahn in Richtung Dortmund die Strecke mit allem was Räder, aber keinen Motor hat, erkunden.