Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwischen Arbeit und Ruhestand

Dorsten Anneliese Ritter ist Rentnerin. Ja, und die haben doch immer viel Zeit. Die machen doch den ganzen Tag nichts. Das glauben zumindest viele.

05.10.2007

Aber wer sich mit Anneliese Ritter treffen möchte, sollte vorher einen Termin ausmachen: Denn die muntere Hervesterin ist zwar im Ruhestand - aber eben nur ZWAR.

Anneliese Ritter ist ein aktives Mitglied in der ZWAR. Die ZWAR ist ein Verein für Menschen, die sich zwischen Arbeit und Ruhestand befinden. Die Hervester Ortsgruppe hat sich vor acht Jahren gegründet, ein Jahr darauf bildete sich eine zweite Gruppe in Wulfen.

Der überregionale Verein versteht sich als Antwort auf den viel diskutierten demografischen Wandel in unserer Gesellschaft. Die Mitglieder sind im Alter zwischen 50 und 70 Jahren. "Wir sind nun nicht mehr jung, es plagen uns Schmerzen. Doch Taten geben Schwung, erfreuen unsre Herzen", heißt es in einer Liedzeile des Hervester ZWAR-Liedes. Und so heißt gewissermaßen auch die Philosophie der ZWAR: Gesundheitliches Wohlbefinden durch gemeinschaftliches Handeln.

Die ZWAR würde sich über neue Mitglieder freuen. "Wir suchen Leute, die gerne in der Gemeinschaft etwas erleben", erklärt Anneliese Ritter. Der Verein organisiert Karnevalsfeste, Radausflüge, Städtetouren, Seminare und vieles mehr.

Und da singen sie dann schon mal frohgemut: "Wir scherzen und lachen, keine Sorgen uns machen. Keiner bleibt bei uns allein, ja, Zwarler muss man sein!"

Die ZWAR sucht neue Mitglieder, die Spaß an gemeinsamen Aktionen haben. Die Hervester Ortsgruppe trifft sich einmal in der Woche in der Galerie am Brunnenplatz. Interessierte können sich an Angelika Naß wenden: Tel. 97 07 65.

Lesen Sie jetzt