Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alle Artikel zum Thema: Dortmund

Dortmund

Dortmund. Wolfgang de Beer arbeitet beim Fußball- Bundesligisten Borussia Dortmund künftig nicht mehr als Torwarttrainer. Der 54 Jahre alte frühere Bundesligakeeper wolle sich laut einer Vereinsmitteilung vom Freitag nach 32 Jahren beim BVB, davon 17 als Torwarttrainer, nunmehr einer neuen Herausforderung stellen.mehr...

Los Angeles. Borussia Dortmund hat in einem Testspiel beim Los Angeles FC dank eines späten Tores von Maximilian Philipp ein 1:1 (0:0) erreicht. Mit seinem Treffer in der 87. Minute glich Philipp die Führung der Gastgeber durch Aaron Kovar aus der 77. Minute noch aus.mehr...

Dortmund. Ex-Nationalspieler Marcel Schmelzer ist als Kapitän des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund zurückgetreten. „Es ist meine Entscheidung. Ich glaube, dass es so das Beste ist“, sagte der 30-Jährige in einer am Dienstagabend vom Verein verbreiteten Mitteilung: „Das waren zwei anstrengende und intensive Jahre, die sehr kräftezehrend waren.“ In der Nacht zum Mittwoch wollte Schmelzer beim Spiel in Los Angeles letztmals die Kapitänsbinde tragen. Favorit auf die Nachfolge ist Marco Reus.mehr...

Los Angeles. Borussia Dortmund hat in einem Testspiel beim Los Angeles FC dank eines späten Tores von Maximilian Philipp ein 1:1 (0:0) erreicht. Mit seinem Treffer in der 87. Minute glich Philipp am Dienstag (Ortszeit) die Führung der Gastgeber durch Aaron Kovar aus der 77. Minute noch aus. Mit der Partie vor 22 000 Zuschauern wurde das Bank-of-California-Stadium in Los Angeles eingeweiht, wo der neue Club aus der Nordamerika-Liga MLS seine Heimspiele austrägt.mehr...

Dortmund. Neuer Trainer, neue Hoffnung - Lucien Favre soll Borussia Dortmund mehr Stabilität verleihen und den zuletzt wankenden Revierclub wieder zur festen zweiten Kraft im deutschen Fußball machen. Auf den Stöger-Nachfolger kommt viel Arbeit zu.mehr...

Dortmund. Lucien Favre wird neuer Cheftrainer bei Borussia Dortmund. Der 60 Jahre alte Schweizer erhält einen Vertrag bis zum Jahr 2020, wie der Fußball-Bundesligist am Dienstag mitteilte.mehr...

Dortmund. Lucien Favre wird neuer Cheftrainer bei Borussia Dortmund. Der 60 Jahre alte Schweizer erhält einen Vertrag bis zum Jahr 2020, wie der Fußball-Bundesligist mitteilte.mehr...

Dortmund. Trainer Lucien Favre übernimmt offiziell erst zum 1. Juli Borussia Dortmund. Seine Arbeit für den BVB hat aber längst begonnen. Denn es gibt viel zu tun.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund ist mit Noch-Trainer Stöger auf Werbe-Tour in den USA. Unterdessen lässt die Unterschrift des designierten BVB-Trainers Favre weiter auf sich warten. Götze wünscht DFB-Team den WM-Titel.mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist zu einem Kurztrip in die USA aufgebrochen. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Peter Stöger flog über München nach Los Angeles. Dort bestreitet der BVB am kommenden Mittwoch ein Testspiel zur Einweihung des Bank-of-California-Stadions gegen den neu gegründeten Club Los Angeles FC, ehe das Team am Donnerstag nach Dortmund zurückkehrt. Für Stöger ist es die letzte Dienstreise mit der Borussia.mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist am Sonntag zu einem Kurztrip in die USA aufgebrochen. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Peter Stöger flog über München nach Los Angeles. Dort bestreitet der BVB am kommenden Mittwoch (04.00 MESZ) ein Testspiel zur Einweihung des Bank-of-California-Stadions gegen den neu gegründeten Club Los Angeles FC (LAFC), ehe das Team am Donnerstag nach Dortmund zurückkehrt.mehr...

Dortmund. Der bei Borussia Dortmund als neuer Trainer gehandelte Lucien Favre hat den Abschied von seinem bisherigen Club OGC Nizza bestätigt. „Das war mein letztes Spiel für Nizza“ sagte der 60-jährige Schweizer nach der 2:3-Niederlage gegen Olympique Lyon im abschließenden Saisonspiel der französischen Ligue 1 am Samstag. „Es waren zwei fantastische Jahre.“ Der französische Fußball-Erstligist bestätigte auch offiziell, dass Favre den Verein verlassen wird.mehr...

Dortmund. Der bei Borussia Dortmund als neuer Trainer gehandelte Lucien Favre hat den Abschied von seinem bisherigen Club OGC Nizza bestätigt. „Das war mein letztes Spiel für Nizza“ sagte der 60-jährige Schweizer nach der 2:3-Niederlage gegen Olympique Lyon. „Es waren zwei fantastische Jahre.“ Auch Nizza bestätigte offiziell, dass Favre den Verein verlassen wird. Die Schweizer Zeitung „Blick“ berichtet, Favre habe beim BVB bereits einen Vertrag bis 2020 unterschrieben.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund hat Marwin Hitz verpflichtet. Wie erwartet, wechselt der 30 Jahre alte Torhüter ablösefrei vom Ligakonkurrenten FC Augsburg zum Revierclub. Der Schweizer unterschrieb einen Vertrag bis 2021 und ist der erste Neuzugang des Fußball-Bundesligisten für die kommende Saison. „Nach fünf sportlich und menschlich sehr wertvollen Jahren beim FC Augsburg wollte ich nun noch einmal etwas anderes erleben. Ich freue mich auf die Herausforderung bei einem so großen Verein wie dem BVB und besonders auch auf die Spiele in der Champions League“, wird Hitz in einer BVB-Mitteilung von Samstag zitiert.mehr...

Erste Bundesliga

19.05.2018

Dortmund verpflichtet Torhüter Marwin Hitz

Dortmund. Borussia Dortmund hat Marwin Hitz verpflichtet. Wie erwartet, wechselt der 30 Jahre alte Torhüter ablösefrei vom Ligakonkurrenten FC Augsburg zum Revierclub. Der Schweizer unterschrieb einen Vertrag bis 2021 und ist der erste Neuzugang des Bundesligisten für die kommende Saison.mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat sich einem Medienbericht zufolge mit dem als neuem Trainer gehandelten Lucien Favre auf einen Vertrag bis 2020 geeinigt. Die offizielle Bestätigung der Personalie solle erst erfolgen, wenn in Frankreich die Saison zu Ende ist, schreibt der „Kicker“. Favre coacht zurzeit noch den französischen Erstligisten OGC Nizza, morgen steht das letzte Saisonspiel bei Olympique Lyon an. Der 60-Jährige wird beim BVB als Nachfolger des scheidenden Peter Stöger gehandelt.mehr...

Dortmund. Favre soll kommen, Lichtsteiner will nicht nach Dortmund. Laut Medienbericht hat sich der BVB mit Favre auf einen Vertrag geeinigt. Die Verpflichtung von Nationalspieler Lichtsteiner hat sich wohl zerschlagen.mehr...

Erste Bundesliga

17.05.2018

Favre-Verpflichtung beim BVB steht bevor

Dortmund. Favre soll kommen, Lichtsteiner will nicht nach Dortmund. Laut Medienbericht hat sich der BVB mit Favre auf einen Vertrag geeinigt. Die Verpflichtung von Nationalspieler Lichtsteiner hat sich wohl zerschlagen.mehr...

Dortmund. Ein Wechsel des Schweizer Fußball-Nationalspielers Stephan Lichtsteiner zum Bundesligisten Borussia Dortmund hat sich offenbar zerschlagen. „Ich gehe nicht zum BVB. Wir haben uns nicht gefunden. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen“, sagte der 34 Jahre alte Rechtsverteidiger der Schweizer Zeitung „Blick“ (Donnerstag). Zuvor hatte der „Kicker“ gemeldet, Lucien Favre habe sein Veto gegen eine Verpflichtung Lichtsteiners beim BVB eingelegt. Der seit Wochen als neuer BVB-Trainer gehandelte Favre hat sich dem Magazin zufolge mit der Borussia auf einen Vertrag bis 2020 geeinigt, offiziell verkündet wurde diese Personalie bisher allerdings nicht.mehr...

Düsseldorf. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat zwei Kernaufgaben für den neuen Trainer von Borussia Dortmund ausgemacht. Die Mannschaft habe zu sehr allein auf fußballerisches Vermögen gesetzt, bilanzierte Watzke in der „Rheinischen Post“ (Donnerstag) die zurückliegende Spielzeit. Der neue Trainer müsse das Team stabilisieren und ihr „die Freude am Job zurückgeben“.mehr...

Nizza/Dortmund. Trainer Lucien Favre hat sich zurückhaltend zu seinem angeblich bevorstehenden Engagement bei Borussia Dortmund geäußert. „Das sind nur Gerüchte und Spekulationen. Ich kümmere mich nur um mein Team hier“, sagte er der „Sport Bild“. Der Coach des französischen Erstligisten OGC Nizza wird seit Wochen als Nachfolger von Peter Stöger beim BVB gehandelt.mehr...

Dortmund. Die Fußball-Profis Dzenis Burnic und Jacob Bruun Larsen kehren vom VfB Stuttgart zurück zu Borussia Dortmund. Wie der VfB-Sportvorstand Michael Reschke am Montag bekanntgab, endet die Leihe der beiden 19 Jahre alten Mittelfeldspieler. Burnic war im vergangenen Sommer und Larsen im vergangenen Januar vom BVB an die Schwaben verliehen worden. Im Gegenzug wechselt der 18-jährige David Kopacz aus der Dortmunder U19 zum VfB.mehr...

München. Neven Subotic hat seinen ehemaligen Club Borussia Dortmund kritisiert. „Es ist keine Konstanz da. Mir fehlt die übergeordnete Strategie“, sagte der Abwehrspieler in der Sport1-Sendung Doppelpass.mehr...

Sinsheim. Gefeiert wurde in einem Event-Lokal über den Dächern von Heidelberg mit viel Gin Tonic: 1899 Hoffenheim beendet eine Saison mit großem Wirbel um Erfolgstrainer Nagelsmann als Dritter. Für die Champions League will und muss sich der Club verstärken.mehr...

Schlaglichter

12.05.2018

Trainer Stöger verkündet Ende beim BVB

Hoffenheim. Auftrag gerade so erfüllt, Abschied verkündet: Peter Stöger und Borussia Dortmund gehen wie erwartet künftig getrennte Wege. „Das war heute mein letztes Pflichtspiel für den BVB, das haben wir schon vor einiger Zeit gemeinschaftlich beschlossen. Ein neuer Reiz mit einem neuen Trainer wird dem Verein gut tun“, sagte Stöger nach der 1:3-Niederlage bei 1899 Hoffenheim. Als Nachfolger des 52-Jährigen wird Lucien Favre gehandelt, der noch beim französischen Erstligisten OGC Nizza unter Vertrag steht.mehr...

Sinsheim. Peter Stöger wird den Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund in der neuen Saison nicht mehr trainieren. Das sagte der Österreicher am Samstag nach dem letzten Saisonspiel des BVB bei der TSG Hoffenheim.mehr...

Erste Bundesliga

12.05.2018

Stögers BVB stolpert in die Königsklasse

Sinsheim. Der BVB spielt wieder Champions League - doch keiner freut sich. Selten war die Stimmung bei einem Verein, der sein Saisonziel erreicht hat, so schlecht. Nach einer komplizierten Spielzeit muss sich der Club neu aufstellen. Ein Coach scheint bereits gefunden.mehr...

Sinsheim. Peter Stöger wird den Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund in der neuen Saison nicht mehr trainieren. Das sagte der Österreicher am Samstag nach dem letzten Saisonspiel des BVB bei der TSG Hoffenheim.mehr...

Sinsheim. Peter Stöger wird den Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund in der neuen Saison nicht mehr trainieren. Das sagte der Österreicher am Samstag nach dem letzten Saisonspiel des BVB bei der TSG Hoffenheim.mehr...

Sinsheim. Peter Stöger hat seine Mission - mit viel Glück - erfüllt. Danach wurde die Trennung von Dortmund vollzogen. Die Borussia spielt nächste Saison wieder in der Champions League, hat dafür aber beim Saisonfinale nicht viel getan.mehr...

Sinsheim. Peter Stöger hat seine Mission - mit viel Glück - erfüllt. Danach wurde die Trennung von Dortmund vollzogen. Die Borussia spielt nächste Saison wieder in der Champions League, hat dafür aber beim Saisonfinale nicht viel getan.mehr...

Bremen/Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist offenbar an einer Verpflichtung von Thomas Delaney vom Ligakonkurrenten Werder Bremen interessiert.mehr...

Bremen/Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist offenbar an einer Verpflichtung von Thomas Delaney vom Ligakonkurrenten Werder Bremen interessiert. Nach Informationen von „bild.de“ sollen die Bremer bereit sein, den dänischen Nationalspieler für rund 15 Millionen Euro ziehen zu lassen. Delaney, der im Januar 2017 vom FC Kopenhagen an die Weser kam, hat bei Werder noch einen Vertrag bis 2021. Eine Entscheidung soll es noch vor Beginn der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland geben.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmunds Trainer Peter Stöger hat ein insgesamt positives Fazit zum in dieser Saison erstmals in der Fußball-Bundesliga getesteten Videobeweis gezogen. „Wir reden von Gerechtigkeit. Und es wird gerechter, wenn etliche strittige Situationen korrigiert werden. Dass es noch Entwicklungspotenzial gibt, ist auch klar“, sagte der BVB-Coach am Donnerstag. Gleichzeitig brauche man auch „Glück“, um von Videobeweisen zu profitieren. „Ich war immer ein Befürworter, weil der Job der Schiedsrichter richtig schwer ist“, ergänzte der Österreicher zum vieldiskutierten Einsatz der Video-Assistenten in Köln.mehr...

Dortmund. Vor seinem vermutlich letzten Bundesligaspiel als Trainer von Borussia Dortmund hat Peter Stöger Personalprobleme in der Defensive. In der brisanten Partie bei 1899 Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr) muss der Österreicher zum Saisonabschluss auf Sokratis (Gelb-Sperre) und höchstwahrscheinlich auch auf Ömer Toprak (Wadenprobleme) verzichten. „Bei Ömer wird es eher knapp“, sagte der Fußball-Lehrer am Donnerstag. Alternativen in der Innenverteidigung seien Lukasz Piszczek und Dan-Axel Zagadou. „Bei ihm sieht es überraschend gut aus. Es gibt genügend Optionen.“mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund bangt vor dem letzten Saisonspiel am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim um den Einsatz von Ömer Toprak. Der Innenverteidiger fehlte am Dienstag beim Training des Fußball-Bundesligisten. Er war beim 1:2 gegen Mainz am vergangenen Samstag wegen einer Wadenverletzung ausgewechselt worden. „Er wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht spielen könnte“, sagte Trainer Peter Stöger.mehr...

Dortmund. Derzeit vergeht kaum ein Tag ohne neue Medienberichte zur Dortmunder Trainersuche. Kaum jemand zweifelt noch an der Verpflichtung von Lucien Favre. Doch zuvor muss der Revierclub noch eine wichtige Aufgabe meistern und die Störgeräusche ausblenden.mehr...

Schlaglichter

07.05.2018

Mario Götze hat geheiratet

Berlin. Fußball-Weltmeister Mario Götze hat seine Freundin Ann-Kathrin Brömmel geheiratet. Die Trauung fand nach dpa-Informationen am Montag statt. Zuerst hatte die „Bild“ über die Hochzeit des Mittelfeldspielers von Borussia Dortmund berichtet. Im Januar hatte Götze angekündigt, er wolle nach der Weltmeisterschaft im Sommer heiraten. Das Paar ist seit 2012 zusammen und seit Sommer 2017 verlobt. Bei der WM 2014 hatte Götze das 1:0-Siegtor für Deutschland im Finale gegen Argentinien erzielt.mehr...

Berlin. Fußball-Weltmeister Mario Götze (25) hat seine Freundin Ann-Kathrin Brömmel geheiratet. Die Trauung fand nach dpa-Informationen am Montag statt. Zuerst hatte die „Bild“ über die Hochzeit des Mittelfeldspielers von Borussia Dortmund berichtet. Im Januar hatte Götze angekündigt, er wolle nach der Weltmeisterschaft (14. Juni bis 15. Juli) heiraten. Das Paar ist seit 2012 zusammen und seit Sommer 2017 verlobt. Bei der WM 2014 hatte Götze das 1:0-Siegtor für Deutschland im Finale gegen Argentinien erzielt. In der laufenden Saison war Götze laut Bundestrainer Joachim Löw lange „nicht so ganz in Form“ - zuletzt kam der Dortmunder aber wieder besser in Fahrt.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund steht nach Medieninformationen vor einer Verpflichtung von Stephan Lichtsteiner. Wie die „Bild“ berichtet, soll sich der Dritte der Fußball-Bundesliga mit dem 34 Jahre alten Schweizer bereits einig sein.mehr...

München. Trainer Peter Stöger ist offenbar bereits bewusst, dass er in der kommenden Saison nicht mehr Trainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund sein wird. Das erzählte der derzeit verletzte BVB-Profi Sebastian Rode als Gast der „Sky“-Sendung „Wontorra“: „So, wie er sich auch ausdrückt in der Kabine, gehen wir davon aus, dass wir nächste Saison einen neuen Mann haben werden“, sagte Rode. Wer es wird, wisse er nicht, versicherte der 27-Jährige. BVB-Sportdirektor Michael Zorc betonte gegenüber dem Fachmagazin „Reviersport“, dass dahingehend noch keine Entscheidung gefallen sei.mehr...

München. Trainer Peter Stöger ist offenbar bereits bewusst, dass er in der kommenden Saison nicht mehr Trainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund sein wird. Das erzählte der derzeit verletzte BVB-Profi Sebastian Rode am Sonntag als Gast der „Sky“-Sendung „Wontorra“: „So, wie er sich auch ausdrückt in der Kabine, gehen wir davon aus, dass wir nächste Saison einen neuen Mann haben werden“, sagte Rode. Wer es wird, wisse er nicht, versicherte der 27-Jährige. Wenn es der gehandelte Lucien Favre würde, fände er das aber „spannend“.mehr...

Erste Bundesliga

06.05.2018

BVB-Profi Rode: Gehen von neuem Trainer aus

München. Trainer Peter Stöger ist offenbar bereits bewusst, dass er in der kommenden Saison nicht mehr Trainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund sein wird.mehr...

Dortmund. Geschafft! Mit einem überraschenden Sieg in Dortmund meistert der FSV Mainz 05 den Klassenverbleib. Das Festhalten an Trainer Sandro Schwarz macht sich am Ende doch bezahlt. Schon kurz vor dem Ende einer kniffligen Saison wird kräftig gefeiert.mehr...

Dortmund. Zum Abschied von Roman Weidenfeller gibt es Blumen und warmen Applaus. Doch schon wenige Minuten später ist die gute Stimmung beim BVB dahin. Der bedenkliche Rückfall beim 1:2 gegen Mainz bringt die schon sicher geglaubte Champions-League-Qualifikation in Gefahr.mehr...

Dortmund. Der FSV Mainz 05 bleibt der Fußball-Bundesliga erhalten. Mit einem 2:1 (2:1)-Coup bei Borussia Dortmund machte das Team von Trainer Sandro Schwarz den Klassenverbleib bereits eine Woche vor dem Saisonfinale perfekt. Dank der Treffer von Ridle Baku (4.) und Yoshinori Muto (13.) vor 81 360 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park kommen die Rheinhessen um ein „Endspiel“ am kommenden Samstag daheim gegen Werder Bremen herum.mehr...

Dortmund. Welch ein Coup! Ausgerechnet beim Angstgegner aus Dortmund meistert der FSV Mainz 05 den Klassenverbleib. Das Festhalten an Trainer Sandro Schwarz macht sich am Ende doch bezahlt. Dagegen schieben die Dortmunder Frust - mal wieder.mehr...

Dortmund. Der frühere Fußball-Nationaltorwart Roman Weidenfeller wünscht sich in den letzten Spielen vor seinem Karriereende noch einige Einsatzminuten bei Borussia Dortmund.mehr...

Dortmund. Der frühere Fußball-Nationaltorwart Roman Weidenfeller wünscht sich in den letzten Spielen vor seinem Karriereende noch einige Einsatzminuten bei Borussia Dortmund. „Aber ich werde den Trainer nicht darum bitten. Es geht nicht um mich, sondern um Dortmund. Wir müssen erst die Champions League klar machen“, sagte der 37-Jährige dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Weidenfeller beendet nach dieser Saison seine Laufbahn nach 16 Jahren beim BVB. Zuletzt war der Weltmeister von 2014 beim Tabellendritten nur noch Ersatz hinter Stammkeeper Roman Bürki.mehr...

Dortmund. Beim BVB naht die Entscheidung, wer den Club in der kommenden Saison trainiert. Der bisherige Coach Peter Stöger dürfte es trotz seiner beachtlichen Bilanz wohl nicht sein. Vielmehr gilt Lucien Favre als Favorit. Doch zunächst soll die Champions-League-Qualifikation her.mehr...

Dortmund. Augsburgs Torwart Marwin Hitz wechselt nach Informationen der „Bild“-Zeitung in diesem Sommer zu Borussia  Dortmund. Der 30 Jahre alte Schlussmann soll damit Nachfolger von Roman Weidenfeller werden, der nach dieser Bundesliga-Saison aufhört, wie das Blatt online berichtete. Hitz kann ablösefrei wechseln, weil sein Vertrag in diesem Sommer ausläuft. Beim BVB würde der Schweizer Konkurrent seines Landsmanns Roman Bürki werden, der derzeit Stammtorwart beim Pokalsieger ist.mehr...

Augsburg/Dortmund. Augsburgs Torwart Marwin Hitz wechselt nach Informationen der „Bild“-Zeitung in diesem Sommer zu Borussia  Dortmund. Der 30 Jahre alte Schlussmann soll damit Nachfolger von Roman Weidenfeller werden, der nach dieser Bundesliga-Saison aufhört, wie das Blatt am Donnerstag online berichtete.mehr...

Bremen. Im Bundesliga-Endspurt laufen Reus & Götze wieder zur Hochform auf. Knapp zwei Wochen vor der Nominierung von Bundestrainer Löw dürfen beide auf die Teilnahme in Russland hoffen. Das Offensivtandem will erstmals gemeinsam zur WM.mehr...

Bremen. Das flotte 4:0 aus der Vorwoche hätte der BVB gegen Bremen gleich wiederholen können, doch Aluminium und ein überragender Werder-Keeper standen im Weg. Für Bremen ist die Spielzeit nach dem gemeisterten Klassenerhalt gekrönt.mehr...

Bremen. Im Bundesliga-Endspurt laufen Reus & Götze wieder zur Hochform auf. Knapp zwei Wochen vor der Nominierung von Bundestrainer Löw dürfen beide auf die Teilnahme in Russland hoffen. Das Offensivtandem will erstmals gemeinsam zur WM.mehr...

Bremen. Borussia Dortmund hat den Sprung auf Platz zwei und damit einen riesigen Schritt in Richtung Champions League verpasst.  Das Team von Trainer Peter Stöger kam zum Abschluss des 32. Bundesliga-Spieltags trotz zahlreicher Chancen bei Werder Bremen nicht über ein 1:1 hinaus und blieb damit im vierten Auswärtsspiel in Serie sieglos. Dortmund hat als Tabellendritter der Fußball-Bundesliga ein Polster von vier Punkten auf den Fünften Bayer Leverkusen.mehr...

Bremen. Dortmund rennt an, scheitert aber immer wieder. Nach dem Remis in Bremen ist die nächste Champions-League-Teilnahme weiter in Gefahr. Werder baut eine starke Serie aus.mehr...

Bremen. Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer kehrt nach seiner unfreiwilligen Zuschauerrolle in der vergangenen Woche in das Aufgebot des deutschen Fußball-Pokalsiegers zurück. Als Linksverteidiger in der Startformation wurde aber erneut der Schweizer Manuel Akanji statt Schmelzer aufgeboten, wie der BVB vor dem Spiel bei Werder Bremen am Sonntag (18.00 Uhr) auf Twitter mitteilte. „Ich sehe keinen Anlass, etwas zu ändern“, hatte Dortmunds Trainer Peter Stöger nach dem 4:0 gegen Leverkusen erklärt. Neben dem Spielführer saßen in Shinji Kagawa, André Schürrle und Nuri Sahin weitere hochkarätige Alternativen zunächst nur auf der Bank.mehr...

Dortmund. Ex-Trainer Ottmar Hitzfeld hat sich für einen Verbleib von Peter Stöger beim Bundesligisten Borussia Dortmund ausgesprochen. „Ich finde es falsch, dass er so kritisiert wird und es wäre ein Fehler, sich voreilig von ihm zu trennen“, sagte der 69 Jahre alte ehemalige Coach des Revierclubs dem Nachrichten-Portal „t-online.de“. Es sei erstaunt, dass der Österreicher immer wieder in Frage gestellt werde. „Das ist nicht richtig. Es war für ihn eine äußert schwierige Aufgabe, und er hat es geschafft, wieder Stabilität hineinzubekommen. Dortmund hat andere Probleme als auf der Trainerposition.“mehr...

Bremen. Werder Bremen muss im vorletzten Heimspiel der Bundesliga-Saison auf Niklas Moisander und Aron Jóhannsson verzichten. Der finnische Abwehrchef und der US-Stürmer fehlen aufgrund von Verletzungen am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) gegen Borussia Dortmund. Das teilte Werder am Samstag nach dem Abschlusstraining mit. Moisander hat noch Oberschenkelprobleme, Jóhannsson klagt über Beschwerden am Sprunggelenk. Noch am Freitag hatten sie voll mittrainiert. Zudem stehen Philipp Bargfrede und Florian Kainz wegen ihrer Gelbsperren gegen den BVB nicht zur Verfügung. Erstmals wird hingegen der chinesische Angreifer Yuning Zhang zum Kader gehören.mehr...

Bremen. Mit einem Sieg bei Werder Bremen am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) könnte Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund für die Champions League planen. Allerdings wartet auf die Mannschaft von Trainer Peter Stöger ein unangenehmer Gegner: Die Bremer sind unter Trainer Florian Kohfeldt in zehn Liga-Spielen im heimischen Weserstadion noch ungeschlagen. „Sie sind zu Hause richtig stark“, berichtete BVB-Coach Stöger. „Sie haben eine Serie zu verteidigen.“mehr...

Bremen. Borussia Dortmund kann sich vorzeitig für die Champions League qualifizieren. Doch bei den heimstarken Bremern stehen die Westfalen vor einer schwierigen Aufgabe. Werder muss allerdings einige Ausfälle verkraften.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmunds Trainer Peter Stöger setzt im Bundesliga-Auswärtsspiel bei Werder Bremen am Sonntag (18.00 Uhr) auf die zuletzt erfolgreiche Formation.mehr...

Dortmund. Fußball-Weltmeister Mario Götze hat auch in der sportlichen Krise seinen Sinn für Humor nicht verloren. Der Offensivspieler von Borussia Dortmund hatte sich am Rande eines Fototermins aus seinem Wagen ausgeschlossen. mehr...

Dortmund. Der ehemalige Fußballprofi Sebastian Kehl übernimmt zum 1. Juni beim Bundesligisten Borussia Dortmund die neu geschaffene Position des Leiters der Lizenzspielerabteilung.mehr...

Dortmund. Sebastian Kehl kehrt in verantwortlicher Position zu Borussia Dortmund zurück. Dass der ehemalige Profi beim BVB eine wichtige Aufgabe übernimmt, sei ein echter Gewinn, betont Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.mehr...

Dortmund. Ein erst 18 Jahre altes Talent aus England hat die Herzen der BVB-Fans im Sturm erobert. Mit seinem ersten Bundesliga-Treffer im neunten Einsatz und zwei Torvorlagen war Jadon Sancho neben Marco Reus der Matchwinner beim 4:0 gegen Leverkusen. „Ich hatte schon kurz vor meinem Treffer die große Chance und habe sie vergeben. Danach habe ich mir gesagt, dass ich heute unbedingt einen machen muss“, sagte der Fußballprofi zu seiner 1:0-Führung vor der Südtribüne: „Ich bin einfach nur glücklich.“mehr...

Dortmund. Ein erst 18 Jahre altes Talent aus England hat die Herzen der BVB-Fans im Sturm erobert. Mit seinem ersten Bundesliga-Treffer im neunten Einsatz und zwei Torvorlagen war Jadon Sancho neben Marco Reus der Matchwinner beim 4:0 gegen Leverkusen.mehr...

Dortmund. Der BVB rehabilitiert sich mit einer 4:0-Gala gegen Leverkusen eindrucksvoll für die Derby-Pleite auf Schalke. Doppeltorschütze Reus und Sancho glänzen, und Götze nutzt seine Chance. Doch es gab auch einen Verlierer beim BVB.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund hat nach dem schwachen Auftritt im Revierderby für Wiedergutmachung gesorgt. Die Schwarz-Gelben zeigten gegen Bayer Leverkusen eine überzeugende Leistung und gewannen verdient mit 4:0. Damit bleiben die Dortmunder weiter auf Champions-League-Kurs. Der Hamburger SV hat im Abstiegskampf den dringend benötigten Sieg eingefahren. Gegen den SC Freiburg setzten sich die Hanseaten mit 1:0 durch. Die anderen Ergebnisse: RB Leipzig - 1899 Hoffenheim 2:5, Eintracht Frankfurt - Hertha BSC 0:3, VfB Stuttgart - Werder Bremer 2:0, Hannover 96 - Bayern München 0:3.mehr...

Dortmund. Der BVB hat sich für den schwachen Derby-Auftritt rehabilitiert. Im direkten Duell um einen Champions-League-Platz wird Bayer Leverkusen deutlich bezwungen. Marco Reus glänzt als Doppel-Torschütze. Eine andere Dortmunder Stammkraft wurde vom Trainer nicht berücksichtigt.mehr...

Dortmund. Der BVB hat sich für den schwachen Derby-Auftritt rehabilitiert. Im direkten Duell um einen Champions-League-Platz wird Bayer Leverkusen deutlich bezwungen. Marco Reus glänzt als Doppel-Torschütze. Eine andere Dortmunder Stammkraft wurde vom Trainer nicht berücksichtigt.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund tritt im Bundesliga-Heimspiel gegen Bayer Leverkusen ohne dem formschwachen Marcel Schmelzer an. Der 30 Jahre alte BVB-Kapitän saß am Samstag nicht einmal auf Bank, obwohl er nicht verletzt ist.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund hat trotz des drohenden Saison-Aus von Michy Batshuayi Zukunftspläne mit der Leihgabe des FC Chelsea. „Das Interesse ist grundsätzlich da, ihn zu verpflichten. Chelsea hat mit Olivier Giroud und Álvaro Morata schon zwei Stürmer“, sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke der „Bild“-Zeitung (Samstag). Die Ablösesumme soll rund 40 Millionen Euro betragen. Eine Kaufoption hat der BVB nicht. „Wir müssen aber erst einmal schauen, wer in der nächsten Saison Trainer bei Chelsea ist“, fügte Watzke hinzu. Der BVB hat den 24 Jahre alten Angreifer für die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga vom englischen Top-Club ausgeliehen, wo er unter dem umstrittenen Coach Antonio Conte kaum Einsatzchancen hatte.mehr...

Berlin. Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball sieht seinen Club vorerst nicht mehr als ernsthaften Konkurrenten des FC Bayern im Kampf um die Meisterschaft. „Ich finde, dass wir gut beraten sind, wenn wir uns, kurzfristig jedenfalls, nicht als Bayern-Jäger sehen“, sagte Rauball der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstag). „Dass wir den Erwartungshorizont etwas zurücknehmen und uns als diejenigen sehen, die wieder versuchen, eine fußballerische Zukunft zu kreieren. Und uns darauf aufbauend dann irgendwann überlegen: Wie weit kommen wir damit?“, ergänzte der 71-Jährige.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund tritt im Bundesliga-Heimspiel gegen Bayer Leverkusen ohne dem formschwachen Marcel Schmelzer an. Der 30 Jahre alte BVB-Kapitän saß am Samstag nicht einmal auf Bank, obwohl er nicht verletzt ist. „Das sind rein sportliche Gründe des Trainers. Marcel war zuletzt nicht in Form“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc beim TV-Sender Sky. Trainer Peter Stöger erklärte, dass „er in den letzten Wochen genau wie einige andere nicht so seine optimale Leistung abgerufen“ habe. Man brauche auf den Außenposition ein „gewisses Maß an Robustheit für die schnellen Jungs von Leverkusen.“mehr...

Leipzig. Im Kampf um die Königsklasse dürfen sich Leipzig, Hoffenheim und Frankfurt keine Niederlage mehr leisten. Schalke ist fast durch, Dortmund darf gegen Leverkusen nicht noch mal patzen. Die Borussia muss zum Saisonfinale nach Hoffenheim.mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird in den kommenden Wochen gleich zweimal in die USA reisen. Wie der Club mitteilte, nimmt das Team im Juli als Teil der Saisonvorbereitung erneut am International Champions Cup (ICC) mit drei Spielen gegen europäische Top-Mannschaften teil.mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird in den kommenden Wochen gleich zweimal in die USA reisen. Wie der Club am Dienstag mitteilte, nimmt das Profi-Team im Juli als Teil der Saisonvorbereitung erneut am International Champions Cup (ICC) mit drei Spielen gegen europäische Top-Mannschaften teil. Am 20. Juli trifft der BVB in Chicago auf Manchester City. Zudem stehen Partien am 22. Juli in Charlotte gegen den FC Liverpool (22. Juli) mit dem ehemaligen BVB-Trainer Jürgen Klopp sowie am 25. Juli in Pittsburgh gegen Benfica Lissabon an.mehr...

Köln. Fußball-Nationalspieler Jonas Hector vom Bundesliga- Tabellenletzten 1. FC Köln steht laut „Kölner Stadtanzeiger“ vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund.mehr...

Köln. Fußball-Nationalspieler Jonas Hector vom Bundesliga- Tabellenletzten 1. FC Köln steht laut „Kölner Stadtanzeiger“ vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Wie die Zeitung am Dienstag berichtete, kann der 27-Jährige im Fall des FC-Abstiegs den Club für eine festgeschriebene Ablösesumme von acht Millionen Euro verlassen und habe sich für den BVB entschieden.mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat nach eigenen Angaben noch keine Entscheidung über eine mögliche weitere Zusammenarbeit mit Trainer Peter Stöger nach dem Saisonende getroffen. „Bislang gab es nicht einmal ein Gespräch darüber, wie sich beide Seiten die Zukunft vorstellen, folgerichtig gibt es auch keine Entscheidung“, teilte BVB-Mediendirektor Sascha Fligge auf Anfrage der dpa mit. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet, dass die Clubführung bereits beschlossen habe, den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem 52 Jahre alten Österreicher nicht zu verlängern.mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat nach eigenen Angaben noch keine Entscheidung über eine mögliche weitere Zusammenarbeit mit Trainer Peter Stöger nach dem Saisonende getroffen. „Wir haben immer gesagt, dass Peter Stöger unser erster Ansprechpartner sein wird. Bislang gab es nicht einmal ein Gespräch darüber, wie sich beide Seiten die Zukunft vorstellen, folgerichtig gibt es auch keine Entscheidung“, teilte BVB-Mediendirektor Sascha Fligge am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund trennt sich laut „Bild“-Zeitung zum Saisonende von Trainer Peter Stöger. Die Niederlage im Derby gegen den FC Schalke 04 am Sonntag sei der ausschlaggebende Grund für die Entscheidung gewesen, schreibt das Blatt. Stöger müsse auch dann gehen, wenn er die Zielvorgabe, die Qualifikation für die Champions League, erreichen sollte. Der BVB ist momentan Tabellen-Vierter. Top-Kandidat als Nachfolger ist Lucien Favre. Auch RB Salzburgs Marco Rose wird als Kandidat gehandelt.mehr...

Dortmund. Dortmund hat viele ungelöste Probleme. Zwar dementiert der BVB, dass die Entscheidung gegen Trainer Stöger schon gefallen sei. Aber die Zeichen stehen klar auf Trennung. Favorit auf die Nachfolge bleibt Favre. Ohnehin ist ein großer personeller Umbruch vonnöten.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund muss wahrscheinlich für den Rest der Saison auf Stürmer Michy Batshuayi verzichten. Der 24 Jahre alte Belgier zog sich im Revierderby beim FC Schalke 04 (0:2) eine Sprunggelenkverletzung zu, wie der Fußball-Bundesligist per Twitter mitteilte.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund muss wahrscheinlich für den Rest der Saison auf Stürmer Michy Batshuayi verzichten. Der 24 Jahre alte Belgier zog sich im Revierderby am Sonntag beim FC Schalke 04 (0:2) eine Sprunggelenkverletzung zu, teilte der Fußball-Bundesligist am Montag per Twitter mit. Ein Einsatz für die belgische Nationalmannschaft bei der WM in Russland sei aber „im Bereich des Möglichen“, hieß es weiter.mehr...

Erste Bundesliga

16.04.2018

Schalke feiert Tedesco und Naldo

Gelsenkirchen. Vor dem Pokal-Halbfinale gegen Frankfurt herrscht auf Schalke Euphorie. Nach der rauschenden 2:0-Partie gegen den BVB freut sich Derby-Held Naldo schon auf die Champions League. Der „geadelte“ Tedesco lobt den Brasilianer als Superprofi.mehr...