Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

19-Jähriger in Hörder Unterführung überfallen

HÖRDE Opfer eines Raubüberfalls wurde ein 19-jähriger Dortmunder am Montag gegen 17.45 Uhr an einer Unterführung am Piepenstockplatz in Hörde.

von Von Andreas Schröter

, 10.12.2007

Der junge Mann ging vom Piepenstockplatz durch die Unterführung zur Hörder Bahnhofstraße, als ihm zwei unbekannte Männer entgegen kamen. Der Größere hielt im plötzlich ein Messer vor. Beide Täter schrieen den jungen Mann an und forderten die Herausgabe seiner Wertsachen. Nachdem der Geschädigte Handy und Geldbörse abgegeben hatte, flüchtete das Duo in Richtung der Hörder Bahnhofstraße.

Täterbeschreibung

Der junge Mann kann die Räuber wie folgt beschreiben:

Beide ca. 20-25 Jahre alt, schwarze zurückgegeelte Haare, schlank, von südländischem Aussehen.

Ein Täter ca. 190 cm groß, Augenbrauenpircing, schwarze Adidas-Jacke mit weißen Streifen.

Der andere Täter ca. 165 cm groß, auffällig große Nase, braune Lederjacke, schwarze Handschuhe.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion 4 unter der Telefonnummer 132-3121 in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie jetzt