Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

22-Jährigem in den Rücken gestochen

17.12.2007

Als er seiner Freundin zur Hilfe eilte, ist ein 22-Jähriger von einem Unbekannten mehrfach in den Rücken gestochen worden. Wie durch ein Wunder kam der junge Mann offenbar mit leichten Verletzungen davon - das Krankenhaus konnte er schon wieder verlassen.

Für die Polizei, die den Vorfall erst gestern mitteilte, ist der 22-Jährige ein "Zufallsopfer". Am Freitag hatte er gegen 23.40 Uhr mit Freundin (25) und Schwester (18) die Gaststätte "Come In" (Junggesellenstraße) verlassen. Vor dem Lokal stritten sich zwei Gruppen - als das Trio vorbeigehen wollte, wurde die Ältere plötzlich von einer Frau geschlagen, eine andere zückte ein Messer. "Der Dortmunder versuchte, Freundin und Schwester zu schützen, indem er sie aus dem Gefahrenbereich zog", berichtet ein Polizeisprecher. In diesem Moment schlug ihm ein Mann ins Gesicht, beide fielen zu Boden, ein anderer rammte dem Opfer mehrmals ein Messer in den Rücken.

Beschreibung des Messerstechers: Osteuropäer, 18-19 Jahre, graue Strickjacke, weißer Pullover mit beigen Streifen, braune Haare, seitlich kurz geschnitten, oben etwas länger, Bart an Wangen und Kinn. weg

Hinweise: Tel. 1 32 11 21.

Lesen Sie jetzt