Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

27-Jährigen mit Absperrpfosten schwer verletzt

Auseinandersetzung in der Echeloh

Ein Fall von roher Gewalt: Ein unbekannter Täter schlug einem 27-Jährigen am späten Freitagabend mit einem Absperrpfosten gegen den Kopf. Die Ärzte gingen zeitweilig sogar von Lebensgefahr aus.

KLEY

07.11.2011

Gegen 22.40 Uhr kam es am Freitag abend in der Straße "Echeloh" in Dortmund-Kley zu einer Auseinandersetzung, in deren Folge der 27-Jährige Dortmunder schwere Verletzungen erlitt. 

Auseinandersetzung mit größerer Personengruppe In der Dunkelheit war der Mann in Begleitung eines 20-Jährigen auf eine größere Personengruppe getroffen. Aus dieser Gruppe heraus sei das Opfer laut Polizei von einer Person angegriffen und mit einem Absperrpfosten gegen den Kopf geschlagen worden. Ein Krankenwagen brachte den 27-Jährigen zur intensivmedizinischen Behandlung ins Krankenhaus. Die Ärzte gingen zeitweilig von Lebensgefahr aus.Der Täter sowie die Personengruppe konnten unerkannt fliehen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. (02 31) 1 32 21 21.  

Lesen Sie jetzt