Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alle Fakten zum Wahlsonntag in Dortmund

Übersicht

DORTMUND Neben der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen sind die Dortmunder Wahlberechtigten am 9. Mai 2010 gleichzeitig aufgerufen, ihre Stimme zur Wiederholungswahl des Oberbürgermeisters und – soweit sie im dortigen Stadtbezirk wohnen – auch zur Wahl der Bezirksvertretung Brackel abzugeben.

10.04.2010

Die Wahlunterlagen gehen ab diesem Wochenende raus. Bei der Landtagswahl sind rund 422 500 Dortmunder ab 18 Jahren wahlberechtigt. Für die Wiederholungswahl des Oberbürgermeisters sind rund 450 000 Dortmunder, und für die Wiederholungswahl der Bezirksvertretung Brackel rund 45 300 Personen – jeweils ab 16 Jahren – wahlberechtigt. Bei der OB-Wahl werden die Kandidaten nach den Grundsätzen des Mehrheitswahlrecht direkt gewählt. Gewählt ist, wer die meisten Stimmen erhält. Eine Stichwahl findet nicht statt. Die Wahl der Bezirksvertretung Brackel ist eine Verhältniswahl. Die 19 Sitze der Bezirksvertretung werden im Verhältnis der auf die auf die Listen entfallenen Stimmen verteilt. Für die am 9. Mai 2010 in Dortmund stattfindenden Wahlen wird ab heute bis zum Samstag, 17. April eine Wahlbenachrichtigung versandt. Auf dieser wird im einzelnen aufgeführt, für welche Wahl bzw. Wahlen die Wahlberechtigung besteht. Wer bis zum 18. April keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat und meint, in Dortmund wahlberechtigt zu sein, kann sich unter der Rufnummer 50-1 31 21 informieren. Mit der Wahlbenachrichtigungskarte können die Briefwahlunterlagen beantragt werden (auf ausreichende Frankierung achten). Wer seine Briefwahlunterlagen persönlich beantragen und auch gleich vor Ort ausfüllen möchte, kann dies ab dem 14. April 2010 ausschließlich im Dienstleistungszentrum der Bürgerdienste, Südwall 2 - 4, Stadthauskomplex Dortmund tun. Alternativ stellt der Bereich Wahlen den Wählern zur Beantragung der Briefwahl ab dem 12. April 2010 auch einen Onlineantrag und einen Vordruck zum Ausdrucken zur Verfügung unter