Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Angst futtert Pfunde an

16.08.2007

In den Bestsellerlisten kämpfen Kochbücher und Diätbibeln um die vorderen Plätze, machen sich Mälzer und Moppel-Ichs über Monate richtig schön breit. Nun nimmt ein Dortmunder den Mund voll und reichert den Ratgeber-Markt mit provokanten Thesen an.

"Abnehmen ist leichter als Zunehmen" behauptet Andreas Winter in seinem gleichnamigen Buch, das Ende Oktober herauskommt - lange nach den ersten Spekulatius, und lang genug vor dem nächsten großen Fressfest. Der 41-jährige Diplom-Pädagoge und niedergelassene Psycho-Coach schickt sich an "als Guerillero im Dienste der Volksgesundheit" den Diäten-Dschungel zu verwüsten. "Übergewicht entsteht nicht durch essen, sondern durch Angst", konstatiert er - und erscheint mit seinen 63 Kilo Gewicht als bester Beweis für seine These. "Ich ernähre mich fast nur von Kuchen, Gummibärchen und Nudeln."

Angst vor Mangel

Die "Angst vor dem Mangel", ist Andreas Winter überzeugt, lasse Speckpolster wachsen. Angst vor Arbeitslosigkeit und Einsamkeit bereite dem Dickwerden den Nährboden. Und rundliche Rentner erklärt sich Winter "durch das Mangelgefühl im Kopf, die Angst, vielleicht irgendwann nicht mehr genug zu essen zu bekommen".

Wer fern von Kriegs- und Hungerjahren Pfund um Pfund zulegt, müsse sich der "Zusatzfunktionen" bewusst werden, die das Essen im Laufe seines Lebens bekommen habe. "Da wird der Schokoladenriegel für gute Noten später zum Andenken an schöne Zeiten. Wir sind programmiert. Die Psyche steuert den Körper", ist der Ratgeberautor überzeugt. Wenn die Ursachen für Übergewicht erst erkannt seien, schwänden die Pfunde wie von selbst. "Ich entlarve Symbole."

Weshalb Andreas Winter geradezu empört beobachtet wie Heerscharen von Ernährungsberatern Grundschulen heimsuchen, um dicken Kindern ausgewogene Ernährung schmackhaft zu machen. "Es gibt kein objektiv falsches Essen." Ten

Der dritte Band aus seiner Ratgeber-Reihe "Der Psychocoach" wird am 17.10. (18.30 Uhr) an der Uni Dortmund mit einem Vortrag vorgestellt. Teilnehmer erhalten das Buch als "Eintrittskarte" für 15 Euro. Infos und Anmeldungen per unter info@powerscout.net oder Tel 28 61 29 90.

www.powerscout.net

Lesen Sie jetzt