Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Arche läuft in Hafen ein

12.08.2007

Nach 17 Jahren Tierschutzarbeit in Dortmund ist der Verein Arche 90 in seinen Hafen Am Westheck 109 in Brackel eingelaufen. Am Samstag feierten die Tierschützer Einweihung.

Wo früher Lebensmittel und Getränkekisten über die Ladentheke gingen, hat nun die Tierschutzorganisation Quartier bezogen. Im ehemaligen Ladenlokal empfangen die Besucher mittwochs von 16.30 bis 18.30 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr Regale mit Tierfutter, Halsbändern und Informationen über die Arbeit der Tierschützer sowie Tipps für artgerechte Haltung von Hunden, Kaninchen und Mäusen.

Daneben ein Raum für monatlich stattfindende Stammtische, bevor ein Schild "Quarantänebereich" den Blick frei gibt auf Boxen für Hunde und Katzen, Käfige für Kaninchen und Meerschweinchen, Aquarium, Terrarium und eine Mäusebehausung - das einzige Quartier, das derzeit bewohnt ist. "Wir nehmen Tiere aller Art auf, bringen sie in Pflegestellen unter und vermitteln sie bundesweit weiter. Nennen Sie ein Tier, und ich bin sicher, dass wir eins davon in Pflege haben", veranschaulicht Claudia Wessel die Bandbreite der Tierarten, deren Leben sie mit etwa 15 anderen Nothelfern rettet. Auf 5000 bis 10 000 Einsätze im Jahr beziffert Kassierer Thomas Engel das Engagement des Vereins.

"Unglaublich, wie die sich um die Tiere kümmern", lobt Klaus Seydewitz die Arbeit der Arche-Mitarbeiter. Mit seinen 71 Jahren kann er selbst nicht mehr aktiv mitarbeiten, deshalb unterstützt er den Verein mit Geldspenden. Und die werden dringend benötigt. "70000 Euro mussten wir im letzten Jahr allein für Tierarztkosten aufbringen. Und in diesem Jahr bereits 50 000."

Für die Zukunft ist eine "tierische Tafel" geplant, kündigt Vorsitzende Heike Beckmann an. Dafür ist der Verein auf Spenden haltbaren Tierfutters angewiesen. het

Arche 90, Am Westheck 109, Tel. 87 53 97. www.arche90.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt