Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Audi-Chef bei der IHK

DORTMUND Rupert Stadler weiß, wie man sich Freunde macht. Der Audi-Chef war Mittwochabend zu Gast bei der IHK. In Reihe "Top-Manager stehen Rede und Antwort". Und hatte gleich lobende Worte für die Menschen in der Region übrig.

von Von Achim Roggendorf

, 10.10.2007
Audi-Chef bei der IHK

Topmanager und Gastgeber: Audi-Chef Rupert Stadler (l.) und IHK-Hauptgeschäftsführer Reinhard Schulz.

„Sie wissen, wie man Herausforderungen annimmt. Sie haben einen beispiellosen Strukturwandel durchlebt und gestaltet. Dadurch haben wir Bayern offensichtlich kein Monopol auf weiß-blauen Himmel und klare Luft mehr.“ Stadler unterstrich, dass auch der Ingolstädter Automobilbauer einen eindrucksvollen Wandel vollzogen habe. Das Leitmotiv „Vorsprung durch Technik“ sei dabei der Antrieb gewesen. „Wir stehen heute hervorragend da. Wir sind der am schnellsten wachsende Premium-Hersteller und gerade dabei, das zwölfte Rekordjahr in Folge einzufahren.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden