Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf auf zum fröhlichen Arbeiten - Jobs der Dortmunder

Tag der Arbeit

DORTMUND Ein Feiertag steht am Samstag (1.5.) wieder bevor. Doch wieso feiern wir diesen eigentlich? Es ist Tag der Arbeit. Wir wollten von den Dortmundern wissen, welche Beufe sie machen und wieso eigentlich?

von Von Alexandra Hoffmann, Helena von Kegl und Tobias

, 30.04.2010

Einzelhandelskauffrau im "BVB-Fanshop" Arbeitet dort seit 12 Jahren Ist selbst großer Fan und hat ihren Traumjob gefunden

Kaffee-Onkel auf dem Markt Arbeitet so seit 6 Jahren Arbeitet gerne mit Kaffee-Kombinationen

Türsteher und Security vor Juwelier Macht den Job seit vier Jahren Mag die Abwechslung

Selbstständiger Einzelhändler Verkauft unter anderem Nüsse, Eis, Obst Macht das seit 14 Jahren Hat mal im Büro gearbeitet, daran aber keinen Spaß gehabt

Eismann Verkauft seit 10 Jahren Eis Vermisst Italien und ist menschenfreundlich

Einzelhandelskauffrau im "Spielzeugladen Lütgenau" Arbeitet dort seit 13 Jahren Mag die Arbeit mit Menschen und Kindern und würde es noch 100 Jahre machen

Besitzerin von Henriettes Küchenladen Feiert dieses Jahr 30-jähriges Jubiläum Liebt die Selbstständigkeit