Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aus tiefer Bewusstlosigkeit

"Den Menschen zuliebe..." - nach diesem Motto betreut die Caritas schwer beeinträchtigte wachkomatöse und dauerbeatmungspflichtige Menschen.

26.10.2007

Dem Mann ihres Herzens zuliebe kommt Tag für Tag Barbara Durczok in das Pflegezentrum St. Josef. Es ist die vorläufige Endstation ihres Lebensgefährten, nach Herzinfarkt, Reanimation, drei Wochen Intensivstation im Klinikum Mitte und vielen Wochen Reha in der Klinik Ambrock im Süden von Hagen. Hier wachte er nach einer Woche aus seiner tiefen Bewusstlosigkeit auf, die erste Reaktion sei ein Lächeln gewesen, "vielleicht nach drei Monaten", meint Barbara, die viele Stunden an seinem Bett saß. Ihm vorlas, ihn streichelte: "Ich war überzeugt, er bekommt alles mit."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden