Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Autoaufbrecher festgenommen

DORTMUND Die Polizei nahm in der Nacht zu Sonntag gegen 23.20 Uhr zwei Autoaufbrecher an der Clausthaler Straße in der Nordstadt fest.

09.03.2008

Ein 33-jähriger Zeuge aus Dortmund beobachtete zwei Männer, die sich an einem Pkw zu schaffen machten. Einer der beiden saß in dem Fahrzeug, während der zweite Mann offensichtlich "Schmiere" stand. Der aufmerksame Zeuge verständigte die Polizei und verfolgte die beiden Männer.

Die beiden tatverdächtigen Männer konnte gestellt werden. Sie wurden durch die Polizeibeamten aufgefordert stehen zu bleiben. Dieser Aufforderung kamen sie nur sehr zögerlich nach. Einer der tatverdächtigen Männer ließ - als er die Situation erkannte- mehrere Gegenstände aus seiner Bekleidung zu Boden gleiten.

Spezialwerkzeuge

Sie wurden festgenommen. Bei ihrer Durchsuchung wurden neben diversen Werkzeugen (mehrere Schraubendreher, Multi Tool)auch ein Autoradio der Marke JVC gefunden. Bei den weggeworfenen Gegenständen handelte es sich um einen so genannten "Polenschlüssel" und 8 Spezialwerkzeugen zum Herausziehen von Navigationsgeräten aus Kfz.-Halterungen.

Ein "Polenschlüssel" ist eine Art Schlüsselrohling, der in den Schließzylinder einer Pkw-Tür eingeschlagen wird. An dem Ende dieses "Schlüssels" ist eine Aufnahme für ein zweites Werkzeug. Dadurch kann mit einem Schraubenschlüssel o.ä. der "Polenschlüssel" gedreht und der Schließmechanismus der Tür überwunden werden.

Einer der festgenommenen Männer ist 38 Jahre alt. Der zweite Mann verweigerte komplett die Aussage. Bei beiden handelt es sich um polnische Staatsangehörige. Da sie unter dem Einfluss alkoholischer Getränke standen, wurde ihnen jeweils eine Blutprobe entnommen.

Sie wurden festgenommen.

Lesen Sie jetzt