Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB präsentiert neues Heimtrikot

Borussia Dortmund

DORTMUND Rechtzeitig vor dem letzten Saison-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg wird heute (13 Uhr) das Geheimnis gelüftet: Der BVB und Ausrüster Kappa präsentieren das neue Trikot.

von Von Constantin Blaß

, 27.04.2010
BVB präsentiert neues Heimtrikot

Beliebt bei den Fans: Lucas Barrios - und das aktuelle BVB-Heimtrikot.

Kein Geheimnis ist: Das neue Shirt ist schwarzgelb. Vorgestellt wird es am Donnerstag (13 Uhr) im Signal Iduna Park. Über Design-Details schweigen sich Kappa und die Borussia aber aus. BVB-Merchandisingchef Matthias Zerber: "So viel sei verraten: Das Trikot wird ein Hingucker!" Den neuen Heimdress - die Auswärtsversion wird zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt - tragen die BVB-Profis bereits im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg (Sa.). Einen Tag vorher gibt's das Shirt für 69,95 Euro (Erwachsene) bzw 44,95 Euro (Kinder) bereits in den Fanshops. "Wir hoffen, dass wir mit dem neuen Trikot ähnlich erfolgreich sind wie mit dem der aktuellen Spielzeit", so Zerber. Das Heimtrikot 2009/2010 rissen die Fans der Borussia quasi aus den Händen. Weit über 100.000 Trikots insgesamt haben Kappa und der BVB abgesetzt. Der BVB verkaufte bis Ende Januar 26.500 Heimshirts.

Eine überraschende Vorab-Enttarnung durch eifrige Fans soll es diesmal übrigens nicht geben. Zur Erinnerung: Ein findiger Fan hatte im Sommer 2009 zwei Tage vor der großen Trikot-Präsentation Bilder der neuen Arbeitskleidung der Borussen bereits durch Eingeben diverser Zahlen- und Buchstaben-Kombinationen im BVB-Onlineshop gefunden und sie im Internet verbreitet... Matthias Zerber: "Das wird uns nicht noch einmal passieren... - wobei der Ärger über die 'Enttarnung' längst verflogen ist. Im Nachhinein ist dieser Vorfall eine nette Anekdote." Und für den BVB marketingtechnisch eigentlich kaum zu toppen.