Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brutaler Straßenraub - Opfer verletzt

Soester Straße

DORTMUND Besonders brutale Straßenräuber überfielen am Mittwoch (7.4.) zwei junge Dortmunder auf der Soester Straße. Bewaffnet erbeuteten sie Handys und Bargeld. Dabei wurde so grob vorgegangen, dass die Opfer ambulant behandelt werden mussten.

08.04.2010

Nach Angaben der Geschädigten, zwei 17 Jahre und 19 Jahre alte Dortmunder, befanden sie sich auf der Soester Straße, als ihnen im drei vermummte Männer entgegentraten, die von ihnen die Herausgabe von Bargeld und Handy forderten. Die Täter, so die Opfer später gegenüber der Polizei, waren mit Messern und Schlagwerkzeugen bewaffnet gewesen.

Bei einem Gerangel wurde der 19-Jährige durch einen Schnitt im Handbereich verletzt. Zudem wurden die beiden jungen Männer mit Kabelbindern gefesselt und zu Boden gedrückt und erhielten mehrfach Schläge gegen den Kopf.