Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

CDU nimmt Bargeld-Affäre ins Visier

DORTMUND Bargeld-Affäre und kein Ende. Heute will die CDU - einen Tag nach der Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses - noch einmal zur Veruntreuung von mehreren hunderttausend Euro im Oberbürgermeister-Amt Stellung nehmen.

von Von Oliver Volmerich

, 12.10.2007
CDU nimmt Bargeld-Affäre ins Visier

Frank Hengstenberg.

Gestern gab sich die Opposition in der Ausschuss-Sitzung vergleichsweise zurüchaltend, Auch Rücktrittsforderungen an die Adresse von Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer wurden nicht wiederholt – auch wenn der Ausschussvorsitzende Manfred Sauer (CDU) den OB als „Herr des Schlamassels“ sieht und CDU-Fraktionssprecher Dr. Jürgen Eigenbrod „ein Netzwerk des Wegschauens“ in der Verwaltung monierte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden