Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Ende einer Geschäftsbeziehung

Der Tonfall war hanseatisch-kühl, die Botschaft aber eindeutig: Dortmunds wohl prominenteste Großkanzlei NKPS ist bald Geschichte.

12.12.2007

"Persönlich" verstehe man sich zwar weiterhin gut, beruflich tue sich aber schon länger eine tiefe Kluft auf. Insofern befürworte man die Trennung zum 1. Januar und glaube, damit das Richtige zu tun. Es sprach: Dr. Gerd Niebaum, Notar und Rechtsanwalt. Die Sätze des ehemaligen BVB-Präsidenten klangen wie die Stellungnahme zu einem beliebigen Geschäft. Dabei ist das, worum es geht, alles andere als beliebig. NKPS spaltet sich, nur sieben Jahre nach dem Zusammenschluss, in "Niebaum Rechtsanwälte" und "audalis".

Das Bedauern darüber hielt sich auch bei Joachim Punge in Grenzen. Nüchtern und ohne Emotionen verkündete er das Aus der Sozietät. Manchmal trennen sich die Wege eben wieder. Da müsse nichts "hineingeheimnisst" werden. Man bleibe miteinander befreundet.

"Unterschiedliche strategische Ansätze" gaben die Anwälte als Grund für die Trennung an. Die Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte von Kohler, Punge und Söder sind zum Wachstum verdammt. Um nicht den Kontakt zu verlieren, müsse man den Mandanten ins Ausland folgen, betonte Dr. Michael Kohler. Getreu dem Motto "Wachse oder weiche." Auch Kohler stimmte zum Abschied noch einmal das hohe Lied der Freundschaft an - und schob damit Gerüchten einen Riegel vor. "Die Chemie zwischen uns stimmt sehr wohl."

Niebaum will den Wachstumspfad nicht beschreiten. Als Anwalt und Notar verstehe er sich als "Ansprechpartner vor Ort". Für Westfalen und das Rheinland. "Ich will nicht ständig im Flieger sitzen." Deshalb auch diese Abnabelung. Nicht nur namentlich. Auch räumlich. So zieht "Niebaum Rechtsanwälte" aus der noblen Immobilie am Rheinlanddamm aus. Neue Geschäftsadresse ist der Westfalendamm 72. In dem Gebäude hatte Niebaum vor dem Zusammenschluss schon seine Kanzlei.

Kohler, Punge und Söder machen unter dem Namen "audalis" weiter. Frei übersetzt heißt das so viel wie "zuhörender Begleiter". ar

Lesen Sie jetzt