Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Blues kommt zur Hohensyburg

19.12.2007

Der Blues kommt zur Hohensyburg

<p>"Wolf & The Bluemen" bilden die Backing Band beim neuen Guitar Battle im Road Stop an der Hohensyburg.</p>

Wer an Blues denkt, denkt nicht unbedingt an Dortmund, sondern eher an die großen Legenden aus den USA oder an die deutschen Hochburgen wie Hamburg, Osnabrück oder Münster. Doch auch Dortmund hat seit vielen Jahren seine kleinen "Blues Inseln".

Neben jährlichen Festivals wie "Blues in den Ruinen" sticht seit langem das FZW mit national und international renommierten Bluesmusikern heraus. Doch ab dem 29. Dezember wird es eine weitere Bühne in Dortmund geben. Der bereits 2005 ins Leben gerufene "Guitar Battle" meldet sich nach einem Jahr Pause wieder. Und will Akzente in Sachen Blues setzten. Im passenden Ambiente im Keller des Road Stop an der Hohensyburg wird Veranstalter Wolfgang Flammersfeld immer am letzten Donnerstag des Monats ein hochkarätiges Bluesprogramm präsentieren.

Die Idee des "Guitar Battle" ist, um eine feste Backing Band verschiedene Gastmusiker auftreten zu lassen. Der dabei entstehende Mix aus festen Arrangements und leichten Ausschweifungen zu einer Session spiegelt dabei den besonderen Charakter wieder.

Hausband ist auch in dieser Staffel von geplanten zwölf Konzerten "Wolf & The Bluemen" um die Musiker Wolfgang Flammersfeld (guitar/vocals), Holger Koch (hammond), Eugen Pazdzior (bass guitar) und Thomas Wicher (drums). Sie beherrschen auf musikalisch hohem Niveau sowohl das kraftvoll dynamische Spiel als auch die leisen Töne.

Wolfs virtuoses Gitarrenspiel und Holgers röhrender Hammond-Sound agieren auf dem soliden und groovendem Rhythmusfundament von Drums und Bass. www.guitar-battle.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt