Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Wichtel in der Weihnachtszeit

21.12.2007

Der Wichtel in der Weihnachtszeit

<p>Nils zündet ganz vorsichtig eine Kerze an. Thelen</p>

Hacheney "Tomte Tummetott". - Auch in der Adventszeit stimmen die kleinen Wesen mit ihren roten Mützen, Lichterspirale und Adventsgärtlein Kinder auf Weihnachten ein.

Ganz andächtig, ohne zu sprechen, betreten die Kinder der Wolkengruppe den Festsaal der Kindertagesstätte an der Hacheneyer Straße. Eine Kerze inmitten einer Spirale aus Laub und Tannenzweigen spendet das einzige Licht, das den Raum erhellt.

Geschichte gelesen

Nachdem die Erzieherin eine Geschichte vorgelesen hat, folgt ein Kind nach dem anderen dem gewundenen Weg und entzündet eine Kerze, die es beim Hinausgehen auf der Spirale abstellt. Ganz ruhig und konzentriert sind die Drei- bis Fünfjährigen bei der Sache, die wenige Minuten zuvor noch durch ihren Gruppenraum gefegt sind.

"Das Adventsgärtlein mit Lichterspirale ist ein Symbol für den Lebensweg", erklärt Birgit Bocke-mühl (Foto), Dozentin am Rudolf-Steiner-Berufskolleg, den vorweihnachtlichen Brauch, der seinen Ursprung in der anthropologischen Pädagogik hat und eine besinnliche und ruhige Stimmung verbreitet.

Auch der Wichtel mit seiner hohen Zipfelmütze und dem langen Bart ist in der Vorweihnachtszeit und auf zahlreichen Adventsmärkten nicht mehr wegzudenken. "Zwerge und Wichtel sind sehr intelligente Wesen, die die Beziehung zwischen dem Menschen und dem, was er tut, symbolisieren", erklärt Bockemühl die Bedeutung der buckligen Wesen in der Anthroposophie.

Keine festen Rituale

Der Wichtel, dessen Heimat oft im Wald gesehen wird, ist auch das Ziel von Spaziergängen auf mit Teelichtern beleuchteten Wegen, mit denen Eltern ihren Kindern die besinnliche Stimmung am Heiligen Abend nahe bringen. "Die Rituale sind nicht festgelegt. Ziel ist es, sich an alten Bräuchen zu orientieren und sie mit Sinn zu füllen", erläutert Bockemühl den anthroposophischen Hintergrund und ermuntert, die Weihnachtszeit besinnlich zu begehen. het

Wichtel sind vielen ein Begriff aus Astrid Lindgrens Kinderbuch "Der Wichtel in der Weihnachtszeit".

Der Wichtel in der Weihnachtszeit

Lesen Sie jetzt