Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dezernent verteidigt Bietersuche

DORTMUND Rechtsdezernent Wilhelm Steitz (Grüne, Foto) verteidigt die Ausschreibung der Abschleppdienstleistungen in einem Stück statt in so genannten Teillosen. Wie berichtet, hatte sich auf die Ausschreibung nur die Bietergemeinschaft Widliczek/Klotzbach gemeldet, die den städtischen Auftrag bereits seit dem Jahr 2000 innehat.

von Von Gaby Kolle

, 29.01.2008
Dezernent verteidigt Bietersuche

Oder wird es doch Wilhelm Steitz?

Die Politik, die nun über den Zuschlag entscheiden muss, stört der fehlende Wettbewerb. Würde das Abschleppen von Falschparken unterteilt in zwei Stadthälften ausgeschrieben, könnten auch unterschiedliche Preise entstehen, so Steitz: „Das würde kein Mensch verstehen.“

Lesen Sie jetzt