Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Energiekonzern kauft Windpark in Sachsen-Anhalt

DEW21

DORTMUND DEW21 steigt in großem Stil in das Geschäft mit der Windkraft ein. Mit der Theolia Naturenergien GmbH hat der heimische Versorger einen Vertrag über den Ankauf eines 55,5 Megawatt Windparks abgeschlossen.

von Von Bettina Kiwitt

, 21.04.2010
Energiekonzern kauft Windpark in Sachsen-Anhalt

Viele Windturbinen drehen sich künftig für DEW21.

Der Windpark Alsleben ist bereits komplett in Betrieb und liegt in Sachsen-Anhalt. Er besteht aus 37 Windkraftanlagen. Darüber hinaus hat DEW21 eine Kaufoption für einen THEOLIA Windpark von 3,2 MW in unmittelbarer räumlicher Nähe zu Dortmund, zwischen Mengede und Waltrop.

Mit diesem Erwerb an Windkraftkapazität steigert DEW21 zum einen ihren Eigenerzeugungsanteil deutlich. Zum anderen ist sie ihrem Ziel näher gekommen, ihre Eigenerzeugungsleistung auch zu einem deutlichen Anteil aus erneuerbaren Quellen zu decken. Nach Umsetzung der Transaktionen hat DEW21 dann insgesamt eine installierte Windkraftkapazität von ca. 65 MW mit einer durchschnittlichen Stromerzeugung von 135 GWh. Damit können im Jahr rund 60.000 Wohnungen mit Strom versorgt werden.

„Wir gehören damit zur Spitzengruppe der Deutschen Stadtwerke, was die bestehenden eigenen Kapazitäten an Windkraftenergie angeht“, sagte Dr. Frank Brinkmann, Vorsitzender der DEW-Geschäftsleitung. „Wir nehmen unsere Verantwortung im Klimaschutz sehr ernst. Mit dieser umfassenden Investition in Windkraftanlagen beweisen wir dies auch nachhaltig. DEW21 trägt damit zu einer dauerhaften Verminderung von rund 68.000 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen pro Jahr bei.“ Das Bundeskartellamt hat der Transaktion am Mittwoch zugestimmt. Über DEW21:Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung ist ein kommunales Unternehmen mit Sitz in Dortmund. Anteilseigner sind die Dortmunder Stadtwerke AG mit 53% und die RWE Westfalen Rheinland Netz AG mit 47%.

  • Über Theolia: Theolia ist ein unabhängiger internationaler Entwickler und Betreiber von Windenergie-Projekten. Theolia ist hauptsächlich in Frankreich, Deutschland, Italien sowie in Indien, Brasilien und Marokko tätig. Theolia ist im Bereich B der Euronext Paris gelistet, Regulierter Markt der NYSE Euronext, unter dem Kürzel TEO.