Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Erste Fluggäste in Dortmund gelandet

Am Dienstag landeten nach der Sperrung des Luftraums wieder erste Maschinen in Dortmund. Hier die Bilder der Rückkehrer.
20.04.2010
/
Strahlende und erleichterte Gesichter: Die ersten Urlauber aus Palma de Mallorca treffen am Flughafen ein.
Strahlende und erleichterte Gesichter: Die ersten Urlauber aus Palma de Mallorca treffen am Flughafen ein.
Um 13.02 Uhr landete die Maschine aus Palma de Mallorca.
Die Dortmunder "Ascheopfer" feierten am Flughafen ihre Wiedervereinigung.
Die Dortmunder "Ascheopfer" feierten am Flughafen ihre Wiedervereinigung.
Herzliche Umarmungen: Viele waren froh, ihre Lieben endlich wiederzusehen.
Herzliche Umarmungen: Viele waren froh, ihre Lieben endlich wiederzusehen.
Wir haben die Aschewolke besiegt: Strahlende Gesichter nach der Landung in Dortmund.
Drei Tage lang wusste Peter Scholz nicht, wie er wieder zurückkommen sollte. Am Dienstag hat es endlich geklappt.
Die Laune ließen sich die Passagiere von den weiten Wegen, die sie teilweise noch vor sich hatten, nicht verderben.
Strahlende und erleichterte Gesichter: Die ersten Urlauber aus Palma de Mallorca treffen am Flughafen ein.
Strahlende und erleichterte Gesichter: Die ersten Urlauber aus Palma de Mallorca treffen am Flughafen ein.
Strahlende und erleichterte Gesichter: Die ersten Urlauber aus Palma de Mallorca treffen am Flughafen ein.
Florian aus Kiel hat die Rückreise und die Strapazen der letzten Tage gut überstanden. "Er hat überhaupt nicht gejammert", erzählt Oma Gudrun Bieder.
Geschafft, aber glücklich: Die Rückkehrer aus Palma de Mallorca.
Ihre Freundinnen schafften es noch rechtzeitig zum Aida-Kreuzschiff nach Palma, die vier auf dem Foto kamen am Freitag nicht mehr aus Dortmund raus. Stattdessen verbrachten sie ein Wochenende auf Norderney - und nennen sich "Ascheopfer".
"Kalt wars auf Mallorca", erklärte die zweijährige Jette.
Mit Johannes und Felix wartete Francis Wieland auf Oma und Opa.
Das gab ein großes Hallo: Jette Brauer auf den Armen ihrer Großeltern.