Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FDP fragt nach Bahnhofsgebäude

07.03.2008

Kurl Auch der FDP-Ortsverband kritisiert die Einführung von Parkgebühren am Bahnhof Kurl als "dreiste Abzocke". Die Liberalen möchten auch den katastrophalen Zustand des Bahnhofsgebäudes thematisieren.

Dabei fragt sich der Vorsitzende Thomas Gerber, ob die untere Denkmalbehörde als Teil des Planungs- und Bauordnungsamtes ihrer Aufgabe, das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude zu schützen, wirklich nachgekommen ist. "In der nächsten Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen werden wir deshalb eine Anfrage zu diesem Thema stellen", kündigt der FDP-Ratsvertreter an.

Beschlüsse der Bezirksvertretung würden keinen Eindruck auf die Bahn machen, befürchtet FDP-Bezirksvertreter Christian Gronek. Erfolgversprechender sei es, den Kurler CDU-Bundestagsabgeordneten Erich G. Fritz in die Pflicht zu nehmen. Immerhin sei die Bahn AG ein hunderprozentiges Unternehmen des Bundes und die CDU Regierungspartei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt