Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuer in Huckarder Schreinerei

16.08.2007

Huckarde Mit zwei Löschzügen aus Mengede und Marten machte sich gestern Mittag die Dortmunder Berufsfeuerwehr auf den Weg zur Schreinerei Ollech an der Varziner Straße in Huckarde. Gegen 14 Uhr war dort ein Brand ausgebrochen, den Christian Ollech entdeckt und der Feuerwehr gemeldet hatte. "Zuerst habe ich noch versucht, das Feuer mit einem Handfeuerlöscher zu löschen. Aber die Rauchentwicklung war zu stark", erzählt der Tischlermeister auf Anfrage.

Brandherd war eine Spanabsauganlage. Die Feuerwehr, die in wenigen Minuten an der Varziner Straße eintraf, musste für die Löscharbeiten vier Quadratmeter Dachfläche entfernen. Auch alle Fenster wurden eingeschlagen, damit der Rauch besser abziehen konnte. "Feuer hat man im Grunde nicht gesehen, durch den Rauch war alles nur schwarz", erzählt Christian Ollech.

Den Gesamtschaden schätzt die Feuerwehr, die die Löscharbeiten um 15.35 Uhr beendete, auf 100 000 Euro. Neben der Spanabsauganlage, die komplett ausbrannte, wurden durch das Löschwasser weitere Maschinen in Mitleidenschaft gezogen. Christian Ollech rechnet mit einem Produktionsausfall von einer Woche - so müssen erst wieder die Stromversorgung hergestellt, die Fenster repariert und das Gutachten für die Versicherung geschrieben werden.

Die Brandursache stand gestern noch nicht fest. Dön

Lesen Sie jetzt