Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Flut von Kündigungsschutz-Klagen in 2009

Arbeitsgericht

DORTMUND Auch wenn manche Experten schon das Ende der Krise ankündigen: Noch verkleinern etliche Firmen ihre Belegschaft. Das führte bereits im Jahr 2009 zu einer wahren Flut von Streitfällen vor dem Dortmunder Arbeitsgericht.

von Von Achim Roggendorf

, 14.04.2010
Flut von Kündigungsschutz-Klagen in 2009

Aktenberge stapeln sich beim Arbeitsgericht.

Laut Sprecherin Angelika Nixdorf-Hengsbach landeten 2830 Klagen auf den Schreibtischen der Richter, 2008 registrierte das Arbeitsgericht „nur“ 2442 Verfahren. Auch 2010 wehrten sich bislang deutlich mehr Dortmunder gegen ihre Kündigung. So schnellte die Zahl der Streitfälle zwischen Januar und März auf 767 in die Höhe (1. Quartal 2009: 560). 

Für Experten kommt das nicht überraschend. Die Beschäftigten merkten, dass Jobs rar sind. Da komme für Geschasste die Rückkehr zur verhassten Stelle wieder in Frage. Hinzu komme die Angst, in Hartz IV hineinzurutschen. Dieses Schreckgespenst sei tief bei den Menschen verankert. Auch das stachele an zum Ringen um den Arbeitsplatz. Die Stiftung Warentest hat kürzlich in ihrer Zeitschrift „Finanztest“ einige Tipps zusammengestellt, die Arbeitnehmer beherzigen sollten, um Fehlverhalten zu vermeiden: „Halten Sie Maß, wenn Sie in der Firma privat telefonieren oder im Internet surfen – auch wenn Ihr Arbeitgeber das toleriert.“ Außerdem sollten Beschäftigte vermeiden, große Datenmengen herunterzuladen. „Besuchen Sie keine zwiespältigen Internetseiten. Nutzen Sie keine teuren Telefondienste.“

Wenn wegen eines Fehlverhaltens gekündigt wurde, sollte der Betroffene einen Anwalt zurate ziehen. „Sprechen Sie mit ihm, bevor Sie vom Betrieb zur Sache gehört werden. Zudem wird geraten: Unterschreiben Sie nichts voreilig.“