Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frechheit siegte nicht

17.01.2008

"Frechheit siegt", dachten sich wohl zwei junge Männer, die in der Nacht zu Donnerstag gegen 3 Uhr von zwei Beamten der Bundespolizei und ihren Diensthunden an einem Abstellgleis in Scharnhorst erwischt wurden. Sie hatten ihren offenen Kastenwagen mit ausgemusterten Elektronikgeräten aus E-Loks beladen, die zur Verschrottung abgestellt waren. Gerade eben hätten sie zwei Diebe vor der Polizei flüchten sehen, erklärten der 26- und der 29-Jährige den verblüfften Beamten. Das an der Bahnböschung bereit gestellte Diebesgut hätten sie deshalb vorsichtshalber zur Sicherung in ihrem Fahrzeug verstauen wollen. Und des Nachts an den Gleisen seien sie aus Interesse an der Eisenbahn und aus "statistischen Gründen". Die Beamten glaubten ihnen nicht. Die Täter erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls.

Lesen Sie jetzt