Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Geldautomat in Kirchhörde gesprengt

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten der Volksbank in Dortmund-Kirchhörde gesprengt und leer geräumt.
12.04.2010
/
Rainer Selge von der Volksbank und ein Polizeibeamter vor der Filiale an der Hagener Straße 245.© Foto: Peter Bandermann
Ironie des Schicksals: Ein Schild an der zerstörten Fassade wirbt für die Baufinanzierung für 3,95 Prozent. Die Volksbank muss vollständig neu eingerichtet werden.© Foto: Peter Bandermann
Eine aus der Verankerung gehobene Tür. Die Fasade der Volksbank ist vollständig zerstört worden.© Foto: Peter Bandermann
© Foto: Peter Bandermann
Blick ins Innere des Geldautomaten.© Foto: Peter Bandermann
Experten des Landeskriminalamtes und der Kriminaltechnischen Untersuchung der Dortmunder Polizei ermittelten am Tatort.© Foto: Peter Bandermann
Experten des Landeskriminalamtes und der Kriminaltechnischen Untersuchung der Dortmunder Polizei ermittelten am Tatort.© Foto: Peter Bandermann
Die Detonation zerstörte sämtliche Scheiben der Volksbank.© Foto: Peter Bandermann
Der Tatort am Morgen nach der Attacke. Faltterband der Polizei sperrt den Nahbereich ab.© Foto: Peter Bandermann
Ein Ermittler inspiziert das gesprengte Geldausgabegerät.© Foto: Peter Bandermann
Zerstörte Tür in Schieflage.© Foto: Peter Bandermann
Blick ins Innere der Bank.© Foto: Peter Bandermann
Ermittler am Tatort.© Foto: Peter Bandermann
Sämtliche Anlagen - hier ein Scheckkartenschlitz zum Öffnen der Tür - wurden zerstört.© Foto: Peter Bandermann
Experten am Tatort sammeln Spuren.© Foto: Peter Bandermann
Das Landeskriminalamt und die Dortmunder Polizei ermittelten auf der Hagener Straße.© Foto: Peter Bandermann
Der Sicherheitsbeauftragte der Volksbank, Reiner Selge, war ab drei Uhr morgens im Einsatz und musste für sein Unternehmen alles Notwendige organisieren.© Foto: Peter Bandermann
"KTU" steht für Kriminaltechnische Untersuchung. Die Ermittler nutzen spezielle Methoden, um Spuren zu sichern.© Foto: Peter Bandermann
Aufräumarbeiten: Diese Männer schütten zersplittertes Sicherheitsglas in einen Container.© Foto: Peter Bandermann
Die Aufräumarbeiten haben am Vormittag begonnen.© Foto: Peter Bandermann
Die zerstörte Fassade der Volksbank an der Hagener Straße.© Foto: Peter Bandermann
Der Tatort an der Hagener Straße am Vormittag.© Foto: Peter Bandermann
© Foto: Peter Bandermann
© Foto: Peter Bandermann
© Foto: Peter Bandermann
© Foto: Peter Bandermann
Ein Bild der Verwüstung: Der nächtliche "Sprengstoff-Überfall" zerstörte die Volksbank an der Hagener Straße.© Foto: Peter Bandermann
© Foto: Peter Bandermann
Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten der Volksbank an der Hagener Straße gesprengt und leer geräumt.© Foto: Foltynowicz
Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten der Volksbank an der Hagener Straße gesprengt und leer geräumt.© Foto: Foltynowicz
Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten der Volksbank an der Hagener Straße gesprengt und leer geräumt.© Foto: Foltynowicz
Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten der Volksbank an der Hagener Straße gesprengt und leer geräumt.© Foto: Foltynowicz
Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten der Volksbank an der Hagener Straße gesprengt und leer geräumt.© Foto: Foltynowicz
Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten der Volksbank an der Hagener Straße gesprengt und leer geräumt.© Foto: Foltynowicz
Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten der Volksbank an der Hagener Straße gesprengt und leer geräumt.© Foto: Foltynowicz
Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten der Volksbank an der Hagener Straße gesprengt und leer geräumt.© Foto: Foltynowicz
Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten der Volksbank an der Hagener Straße gesprengt und leer geräumt.© Foto: Foltynowicz