Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gemeinde rückt zusammen

16.08.2007

Brackel Sie wollen ihre Kritiker Lügen strafen: In Zeiten knapper Kassen geht die ev. Kirchengemeinde Brackel einen ungewöhnlichen Weg. Sie hat Immobilien verkauft und investiert mit ihrem "Zentrum im Dorf" in die Zukunft - und das nicht zu knapp. Rund 2,1 Mio. Euro kosten der Neubau des Arent-Rupe-Hauses und der Umbau der Villa an der Flughafenstraße, die zukünftig ein fröhliches Haus für Kinder und Jugendliche sein wird. "Endlich kommt der Nachwuchs aus dem Keller raus", lautet die Botschaft.

"Mit dem Presbyteriumsvorsitzenden Werner Hölscher haben die engagierten Pfarrer Tong Rosiepen, Manfred Schwarz, Eckhard Wedegärtner, Ingeborg Fey und Christine Burkhardt-Kleier einen "Mann aus dem Management" an der Seite, den sie nicht missen möchten. "Wir sind in ständigem Dialog und versuchen, vorausschauend zu agieren, bevor uns die Ereignisse einholen", heißt es.

Das große neue Projekt heißt "Näher ran - glauben, lieben, hoffen mitten im Dorf." "Wir wollen räumlich näher ran an die Kirche und ans Haus Beckhoff, und wir wollen ein intensiveres Gemeindeleben führen," sagt Tong Rosiepen. "Wir sind sicher, dass uns das gelingt." Pfarrer Schwarz: "Ich habe die Vision, dass wir im Mai 2008 fertig sind."

Richtfest

Darauf deutet vieles hin: Der Neubau ist gerichtet, die alte Villa erstrahlt von außen in neuem Glanz. Was innen passiert, bleibt noch das Geheimnis der Seelsorger. Jedenfalls ist für den Neu- und Umbau am 31. August das Richtfest terminiert.

Die ev. Gemeinde braucht bei ihrem ehrgeizigen Projekt aber auch Unterstützung finanzieller Art. "Wer kirchlich inhaltliche und städtebauliche Akzente mit uns setzen will, ist herzlich gebeten, uns zu helfen", appellieren die Pfarrer an die rund 9000 Gemeindeglieder und Geschäftsleute in der Umgebung.

Sie alle werden bald eine Sonderausgabe des Gemeindebriefes bekommen, aus dem die Einzelheiten des Projektes und des Sponsorings zu entnehmen sind. fro

Für das neue Zentrum hat die Gemeinde tolle Veranstaltungen im Programm, deren Erlöse in den Spendentopf fließen:

Brackeler Rock-Spektakel (1. 9.) ab 19 Uhr mit "The new Device", "Sac surprise" und "Tricky detail".

Lichterfest (7. 9.), 19 Uhr mit dem Posaunenchor, "Warming up" und dem "tn-Theater" auf dem Kirchplatz.

Konzert mit den Joyful Singers (23. 9.) um 17 Uhr in der Kirche.

Lesen Sie jetzt