Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gott um Einlass bitten

Schüren Erzbischof Hans-Josef Becker machte die Besonderheit dieses 1. März 2008 selbst deutlich: "Wer weiß, ob ich noch einmal die Chance bekommen werde, im Bischoftum Paderborn eine Kirchweihe zu halten."

03.03.2008

Gott um Einlass bitten

<p>Erzbischof Hans-Josef Becker und Weibischhof Matthias König entzünden Weihrauch auf dem Altar. privat</p>

Denn angesichts rückläufiger Mitgliedszahlen werden eher Kirchen entweiht und abgerissen. "Umso mehr freue ich mich, dass wir im Zeitalter der Säkularisierung heute das St.-Bonifatius-Haus zur Pfarrkirche weihen können." Nicht nur wegen ihrer Seltenheit ist eine Kirchweihe etwas Besonderes; auch die Rituale, die dabei vollzogen werden, sind nicht alltäglich: Um von Gott Einlass in die Kirche zu erbitten, klopft der Erzbischof mit seinem Bischofsstab gegen die Eingangstür, die sich dann öffnet um ihm, dem Weihbischof Matthias König und der Gemeinde Einlass zu gewähren.

Auch wenn vieles neu ist: Neben dem Eingang wacht die Maria-Statue aus der alten Kirche, die Osterkerze ist mit umgezogen und die Gemeindemitglieder können sich auf den gewohnten Bänken niederlassen, während der Weih- und Erzbischof mit Pfarrer Christian Hörhold vor dem Kreuz aus der alten Kirche Platz nehmen.

So bleibt der Gemeinde ein Teil der alten Kirche erhalten: "Natürlich ist es schmerzlich, das alte Kirchengebäude aufzugeben, weil viele ein Teil ihrer Lebensgeschichte damit verbinden. Sie sind dort getauft worden, hatten dort ihre Kommunion, haben vielleicht sogar in der Kirche geheiratet", erklärt Gemeindereferentin Annette Weber.

Aber Erzbischof Becker appelliert in seiner Predigt, diese Veränderung als Chance zu begreifen: "In dem Gedicht 'Die Silhouette von Lübeck' heißt es: 'Damit die Erde hafte am Himmel, schlagen sie Kirchtürme in sie hinein.' Jetzt ist es an Ihnen, Schwestern und Brüder, in Wort und Tat Verbundenheit mit Jesus und Gott selbst zu zeigen, damit jeder zum Kirchturm wird, an dem man sehen kann, dass die Erde am Himmel haftet." gcg

Gott um Einlass bitten

<p>Viele Gemeindeglieder wollten bei der Kirchweihe ihres neuen Gotteshauses an der Gevelsbergstraße mit dabei sein. Das Bonifatiushaus tritt an die Stelle der alten Kirche an der Adelenstraße, die abgerissen wird. Grün</p>

Lesen Sie jetzt