Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Habe eine Präferenz für Rot-Grün"

Ullrich Sierau

DORTMUND Der Wahltag 9. Mai rückt näher. Zeit, den OB-Kandidaten der großen Parteien auf den Zahn zu fühlen. Wir sprachen mit SPD-OB-Kandidat Ullrich Sierau.

von Von Oliver Volmerich

, 23.04.2010

Ja. Das glaube ich. Ich stehe für nachhaltige und ökologische Politik. Wir haben mit ökologischen Themen vom Emscher-Landschaftspark bis zum Einsatz für Energieeffizienz Maßstäbe gesetzt. Wer Krüger statt Sierau wählt, kriegt eventuell Pohlmann als OB.

Durchaus zu meinem Bedauern. Da ist sicher noch viel aufzuarbeiten. Ich habe immer gesagt, dass ich eine Präferenz für Rot-Grün habe und sehe da auch für die Zukunft eine Schnittmenge. Allerdings scheinen die Voraussetzungen für eine enge Zusammenarbeit derzeit nicht zu bestehen. Ich erwarte weiterhin eher wechselnde Mehrheiten im Rat.

Glauben Sie mir: Sie werden in der Stadt niemanden finden, der darüber mehr betrübt ist als ich. Fakt ist: Ich habe ganz bewusst gegen eine Klage gegen die Wahlwiederholung verzichtet. Die kam dann von einem Bürger. Als wir am 18. Januar entschieden haben, dass ich meine Amtsgeschäfte übergebe, gab es noch viele rechtlichen Unsicherheiten. Ich habe auf eine schnelle gerichtliche Klärung gehofft. Es war immer klar, dass ich bei einer entsprechenden Entscheidung des Gerichts, die Summe zurückzahle. Das habe ich im März direkt gemacht. Was ich mir selbst vorhalte ist, dass ich nicht im Februar schon reagiert habe. Aus heutiger Sicht wäre damals ein klarer Schnitt besser gewesen. Dafür kann ich mich nur entschuldigen.

Schlagworte: