Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heimlich abhängig: Erst betäuben, dann zum Job

02.10.2007

Abhängig, aber unauffällig - heimliche Drogensüchtige werden der offiziellen NRW-Zahl von 40 000 Konsumenten harter Drogen als Dunkelziffer hinzu addiert, alltagsnahe Ausstiegsangebote gibt es für sie kaum. Die LWL-Klinik Dortmund will Betroffenen nun helfen, in der Sucht-Sackgasse umzukehren.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden