Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hinein in den Wettbewerb

DORTMUND Die Wirtschaftsförderung hat am Dienstag ihr Handlungsprogramm für die nächsten zehn Jahre in den Verwaltungsvorstand der Stadt eingebracht. Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer kündigte es vollmundig an mit dem Schlagwort „Heraus aus dem Strkturwandel – hinein in den Wettbewerb“.

von Von Ulrike Böhm-Heffels

, 30.10.2007

Zur Beschleunigung des Strukturwandels in Dortmund hätten sie im Jahr 2000 das dortmund-project auf den Weg gebracht, ein auf zehn Jahre ausgerichtetes Arbeitsprogramm. Es brachte zwar 37.000 neue Arbeitsplätze, verfehlte aber sein eigentliches Ziel fast um die Hälfte. Die Erkenntnis des OB: „Es gibt noch eine Menge mehr zu tun“.+

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden