Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Ich wollte niemanden töten"

09.10.2007

Im Prozess um den gescheiterten mutmaßlichen Mordanschlag auf einen Türsteher der Diskothek "Rush Hour" in der östlichen Innenstadt hat sich der Angeklagte (30) gestern erstmals zur Sache geäußert. "Ich hatte nie die Absicht, einen Menschen zu verletzen oder gar zu töten", ließ der Disco-Gast von seinem Verteidiger Matthias Meier vorlesen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden