Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Indupark - Kaufleute gründen Interessengemeinschaft

DORTMUND Reinfahren, einkaufen, schnell wieder rausfahren - das war bislang das Kaufverhalten vieler Kunden des Induparks in Kley. Das soll sich künftig ändern, und dafür haben Geschäftsleute des Einkaufsareals auf der grünen Wiese die "Interessengemeinschaft Indupark" gegründet. Sie will im Aktionen, verkaufsoffenen Sonntagen, etc. eine kundenorientierte Neuausrichtung erreichen.

von Von Jörg Heckenkamp

, 31.01.2008
Indupark - Kaufleute gründen Interessengemeinschaft

Die Gründer der Interessengemeinschaft präsentieren ihr neues Logo.

Die neu gebildete Interessensgemeinschaft Indupark besteht aus Unternehmern, Geschäftsführern und Managern, die im  Dortmunder Indupark seit Jahren aktiv sind und nun kundenorientierte Neuausrichtung des Induparks anstreben.

Bislang gehören schon die Niederlassungen der Unternehmen Indusports-Club, Staples, Hellweg-Baumärkte, Ibis Hotel, Blumen Risse, METRO, Real, Toys ´R Us; ProMarkt , Roller und Premio-Reifenservice der stark motivierten und dynamischen Interessensgemeinschaft an. Weitere Partner aus dem Indupark sind willkommen.

Das neue geschaffene Logo des Induparks wurde von dem Dortmunder Business -Designer Uwe Hardy Hufenbach kreiert. Eine Indupark Website wird es natürlich auch bald geben www.indupark-dortmund.de

Der über Dortmunds Grenzen hinaus bekannte Indupark soll durch gemeinsame Aktionen wie z. B. verkaufsoffene Sonntage und Sport-oder Entertainmentveranstaltungen für den Kunden attraktiver werden.

Natürlich soll die Kooperation auch Synergieeffekte für die einzelnen Indupark-Kooperationspartner bringen.  Allerdings denkt man aber auch an die soziale Verantwortung für den Wirtschaftsstandort Dortmund und über soziales Engagement im Allgemeinen. Der im Indupark ansässige Büromarkt Staples unterstützt z. B. deutschlandweit den deutschen Kinderschutzbund. Weitere Unternehmen unterstützen z. B. die deutsche Kinderkrebshilfe und die Aktion „Kinderlachen“.

Lesen Sie jetzt