Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Inhaber verjagte dicke Räuberin

Kiosk-Überfall

DORTMUND Anders als erwartet endete der Versuch einer Räuberin, einen Kiosk an der Brackeler Straße zu überfallen. Statt Bargeld bekam sie Schläge mit einem Stock, die ihr der Kiosk-Inhaber verpasste.

26.04.2010

In der Nacht zu Montag (26.04.), gegen 02.05 Uhr, fuhr eine bisher unbekannte Frau mit einem Motorroller zum Kiosk an der Brackeler Straße. Unter dem Vorwand sie habe einen Notfall bat sie um ein Handy, um telefonieren zu können. Der Kiosk-Betreiber händigte ihr kurzerhand sein Handy. Doch statt es zurück zu geben, zückte die Frau plötzlich eine Schusswaffe und ein Reizstoffsprühgerät und forderte die Herausgabe von Bargeld. Das Reizgas setzte sie auch gegen den Mann ein, der sich daraufhin in einen hinteren Raum zurückzog. Als die Frau ihm folgte, griff der Mann zu einem Stock und schlug zurück. Derart bedrängt ließ die Unbekannte das Handy und das Reizgas fallen und flüchtete mit dem Motorroller vom Tatort.

Die Frau wird als dick, ca. 35-40 Jahre alt und zwischen 1.70-1.80 m groß beschrieben. Sie sprach akzentfreies deutsch und war mit einer schwarz-gelben Jacke bekleidet. Unter dem dunklen Motorradhelm trug sie eine Sturmhaube.

  • Hinweise an die Polizei unter Tel.: 0231/1327491.