Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Intermodellbau startet am Mittwoch

Westfalenhalle

DORTMUND Vom 14. bis 18. April findet die Intermodellbau in den Westfalenhallen statt. Freunde von Modelleisenbahnen und Co. müssen sich auf der europaweit führenden Messe ihrer Art aber auf Veränderungen einstellen.

12.04.2010
Intermodellbau startet am Mittwoch

Die Intermodellbau 2009 lockte rund 87.000 Besucher in die Dortmunder Westfalenhallen.

Der Themenbereich "Modelleisenbahnen" zieht in diesem Jahr um. Erstmals sind Modellbahnanlagen, Produkte und Zubehör in den Hallen 4 und 7 ausgestellt. Halle 4 gilt aufgrund ihrer zentralen Lage und der Anbindung an das Messe-Forum als „Herz“ des Messegeländes. Die Exponate in den Modellbahnhallen sprechen Jung und Alt gleichermaßen an. Auch Kenner kommen auf ihre Kosten. Mehr als 30 Modellbahnanlagen hat der Modellbahnverband in Deutschland e.V. (MOBA) ausgewählt, um den Messebesuchern etwas Besonderes zu bieten. Immerhin sind zwölf Anlagen zum ersten Mal überhaupt in Deutschland zu sehen.

Auch über den Modellbahnsektor hinaus verändert sich viel auf der Intermodellbau 2010. Die Westfalenhalle 1 wird erstmals nicht mehr belegt, die Halle 3B kommt neu hinzu, die bisherigen Themenschwerpunkte in den anderen Hallen verlagern sich ebenfalls.  Mehr als 20.000 Einzelmodelle sind auf der Messe zu sehen. Rund 500 ideelle und kommerzielle Aussteller werden letztlich teilnehmen.

  • Öffnungszeiten: 9 bis 18 Uhr, Sonntag bis 17 Uhr. Die Eintrittskarte für Erwachsene kostet an der Tageskasse 11 Euro, Kinder zahlen 4,50 Euro.