Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Karstadt setzt auf Apple

15.10.2007

Definitiv bestätigen wollte es Martin Schleinhege, Sprecher der Karstadt-Muttergesellschaft Arcandor, gestern nicht, dass in der Filiale Dortmund der Testbetrieb für eine Auslagerung der Multimedia-Abteilung laufen soll. Dortmund sei als Testfiliale "angedacht", ließ er sich lediglich entlocken. Erfahrungsgemäß kann man diese Aussage so interpretieren, dass ab Mitte November der Computerhändler Gravis die Multimedia-Abteilung an der Kampstraße unter seine Fittiche nehmen wird. "Gravis ist der führende Apple-Händler in Deutschland", erläutert Schleinhege. Kompetente Beratung rund um den iPod & Co. sei somit gewährleistet. Aber auch Windows-basierte Rechner sollen weiterhin angeboten werden.

Bisher seien die Multimediaflächen von Karstadt nicht sehr renditestark, da es in diesem Segment einen starken Wettbewerb gebe. Mit einem Spezialisten wie Gravis solle sich das ändern. Auch bei dem neuen Konzept wolle man auf die bewährten Mitarbeiter setzen, betonte er.

Wie berichtet wird sich bis spätestens April nächsten Jahres auch in der Buchabteilung von Karstadt - ebenfalls an der Kampstraße beheimatet - einiges ändern. Dort wird das Unternehmen künftig mit den Buchhandelsketten Hugendubel und Weltbild zusammenarbeiten. kiwi

Lesen Sie jetzt