Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kharitonov begeisterte die Gäste

20.12.2007

Lanstrop Mehr als 100 ältere Besucher haben auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft Lanstroper Gemeinsamkeit eine vorweihnachtliche Feier im evangelischen Gemeindezentrum genossen.

Sie freuten sich bei Kaffee und Kuchen über die Episode um einen Christbaumständer, die Karin Niemeyer mit Humor vorlas. Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny (SPD) trug ein nachdenkliches Gedicht vor. Dazu sorgten Mädchen und Jungen der Musikschule Witt aus Niederaden für den musikalischen Rahmen. Die spielten bekannte Weihnachtslieder - auch zum Mitsingen.

Die Programmpausen nutzten die Gäste gern, um sich auszutauschen. Viele der älteren Besucher hatten sich seit Jahren nicht gesehen und freuten sich nun sehr über das erneute Zusammentreffen. Die zweite Programmhälfte begann mit einem Überraschungsgast. Bariton Dimitri Kharitonov sang neben einigen Arien auch den Titel "Mama". Mit "Stille Nacht, heilige Nacht", bei dem das Publikum bei der zweiten Strophe schon mitsummte und bei der dritten mitsang, endete das Konzert. Lohn war tosender Applaus. Und auch der stellvertretende Bezirksbürgermeister Klaus Müller (CDU) sowie der Scharnhorster SPD-Fraktionsvorsitzende Rüdiger Schmidt waren von der Veranstaltung begeistert. Man möchte den Sänger nun in einer gemeinsamen Veranstaltung des Stadtbezirks verpflichten. Dimitri Kharitonov gab auch bereits seine Zusage.

Und die Arbeitsgemeinschaft Lanstroper Gemeinsamkeit hat vor, ihren vorweihnachtlichen Nachmittag im kommenden Jahr auf jeden Fall zu wiederholen.

Lesen Sie jetzt