Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kommentar: Auf Abruf

Die CDU spricht von Götterdämmerung. Zu recht. Mittlerweile gibt es selbst in der SPD kaum noch jemanden, der auf eine erneute OB-Kandidatur Langemeyers im Jahr 2009 setzt. Denn der hat es sich mit seinen politischen Alleingängen nicht nur mit der Parteispitze verscherzt.

von Von Oliver Volmerich

, 17.10.2007

Auch an der SPD-Basis brodelt es. Sollten etwa weitere Versäumnisse im Rahmen der Bargeld-Affäre ans Licht kommen, so wird spekuliert, wäre er wohl auch kurzfristig nicht mehr zu halten. Manchen denken schon darüber nach, wie ein vorzeitiger Abgang möglichst elegant gestaltet werden kann – vielleicht mit gesundheitlichen Gründen.

Fakt ist: Langemeyer ist ein Oberbürgermeister auf Abruf – und er hat durch ungeschicktes Verhalten selbst dazu beigetragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt