Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kostenloses Girokonto ist gefragt

27.08.2007

Die Commerzbank baut ihr Geschäft mit Privatkunden aus. RN-Redakteur Achim Roggendorf sprach mit Direktor Dieter Mahlmann.

Haben Sie eigentlich selbst ein Girokonto bei der Commerzbank?

Mahlmann: Selbstverständlich habe auch ich mein Girokonto bei der Commerzbank, und zwar seit 35 Jahren.

Aus reiner Solidarität?

Mahlmann: Nein, aus Überzeugung. Der Bäcker genießt ja auch sein eigenes Brot; auch er ist davon überzeugt, dass seines das beste ist.

Spaß beiseite: Seit Dezember gibt es auch bei der Commerzbank ein kostenloses Girokonto. Lohnt sich das überhaupt?

Mahlmann: Ja. Die hohe Resonanz auf unser Angebot und nicht zuletzt auch die Reaktionen unserer Mitbewerber zeigen: Hier sind wir auf dem richtigen Weg.

Wie viele Kunden haben Sie bisher auf diese Weise gewonnen?

Mahlmann: Im Gebiet Dortmund bislang rund 4260 Kunden; und der Zulauf reißt nicht ab.

Eigentlich gilt die Commerzbank ja eher als Anlaufpunkt für Gutverdiener und nicht als Geldinstitut der kleinen Leute.

Mahlmann: Ich denke, dass dieses Bild schon lange überholt ist. Wir zählen Menschen aus allen Bevölkerungsschichten zu unseren Kunden.

Steigt durch die Kundenoffensive nicht aber auch der Druck auf die Mitarbeiter, Geschäfte abzuschließen?

Mahlmann: Nein, denn der Kunde und seine Wünsche und Bedürfnisse stehen bei uns im Mittelpunkt. Alles andere rechnet sich auf Dauer weder für unsere Kunden noch für uns.

Am 17. März hatte die Commerzbank testweise ihre Filialen geöffnet. Wie kam das an?

Mahlmann: Die Samstagsöffnung war ein neuer Weg, auch die Kunden zu erreichen, die es werktags nicht schaffen, zu einem Gespräch in die Bank zu kommen. Hier haben wir viele Kontakte hergestellt und neue Kunden für uns gewinnen können.

Unter welchen Voraussetzungen wäre es denn möglich, die Filialen jeden Sonnabend zu öffnen ?

Mahlmann: Grundsätzlich haben wir gute Erfahrungen mit der Samstagsöffnung gemacht. Wir werden den Markt genau beobachten und in Abstimmung mit unseren Tarifpartnern Modelle entwickeln, um unseren Kunden auch samstags mit der gewohnten Beratungsqualität zur Verfügung zu stehen.

Lesen Sie jetzt