Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Krankenschwester steckte Prügel ein

DORTMUND Was trieb einen 24-Jährigen aus Wellinghofen an einem normalen Samstagabend im Februar dazu, mit den Fäusten auf eine bildhübsche Krankenschwester (21) loszugehen? Warum würgte er die junge Frau mitten in einem Internet-Cafe und schlug ihr dann auch noch ins Gesicht? Mit diesen Fragen beschäftigte sich das Amtsgericht am Montag.

29.10.2007

„Ich kenne den Chef des Ladens, und der war nicht da. Weil es schon spät war, wollte ich für ihn den Laden schließen“, erklärte ein betont gelassener Angeklagter der Amtsrichterin. Weil seinerzeit aber offenbar niemand in dem Café in Kley so richtig ernst nahm, dass der 24-Jährigen den Chef spielen wollte, soll dieser plötzlich fuchsteufelswild geworden sein. Körperverletzung lautete der Vorwurf der Staatsanwaltschaft.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden