Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Laden-Inhaberin mit Messer bedroht

DORTMUND Eine 34-jährige Dortmunderin wurde am Donnerstag gegen 18.06 Uhr von einem unbekannten Mann unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe der Tageseinnahmen gedrängt.

28.12.2007

Der unbekannte Täter hatte gegen 17 Uhr das Geschäft auf dem Königswall betreten, um sich, nach Aussage der Geschädigten, “nach einem Geschenk für seine Freundin umzugucken“.

Als sich der Mann dann mit der Geschädigten alleine im Ladenlokal befand, gab er vor, zwei Handtaschen kaufen zu wollen. Der Mann kam plötzlich hinter den Verkaufstresen, zückte ein Messer und wollte sein Opfer zum Öffnen der Kasse zwingen. Die Geschädigte konnte durch Winken die Aufmerksamkeit eines Zeugen wecken, der daraufhin das Geschäft betrat. Sofort ergriff der Räuber ohne Beute die Flucht.

Der Zeuge konnte den Tatverdächtigen über den nördlichen Königswall, die Leopoldstraße (Burgtor) bis zur Tiefgarage des “Cinestar“ verfolgen. Hier verlor er den Flüchtigen aus den Augen.

Der flüchtige Täter wird wie folgt beschrieben: - ca. 155 cm -Osteuropäer - kurze blonde Haare - am Hinterkopf blond gefärbt - helle Jacke - helle Hose - dunkle Jacke (vermutlich Leder) - helle Turnschuhe

Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiinspektion 1 unter der Rufnummer 1321121.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt