Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lebensmittelmarkt in Dorstfeld überfallen

DORSTFELD Mit einer Schusswaffe bedrohte ein unbekannter Täter am Dienstagabend drei Angestellte eines Lebensmittelmarktes an der Arminiusstraße in Dorstfeld und flüchtete mit den Tageseinnahmen. Die Angestellten ließ er gefesselt zurück.

05.12.2007

Der Unbekannte, der einen Motorradhelm trug, drängte sich um 20.10 Uhr gewaltsam in den Lebensmittelmarkt, als die Mitarbeiter zu Geschäftsschluss die Tür verschließen wollten. Mit der Schusswaffe zwang er die noch drei anwesenden Angestellten (22, 48 u. 49 Jahre alt) in ein Büro, wo er sie an Stühle fesselte. Anschließend nahm er aus dem Tresor die Tageseinnahmen des Marktes und flüchtete in unbekannte Richtung.

Mitarbeiter befreiten sich 15 Minuten später

In Tatortnähe konnte ein Motorradhelm, eine Softair - Pistole und ein Schlüsselbund aufgefunden werden. Die Angestellten konnten sich rund 15 Minuten später aus ihrer Lage befreien und die Polizei alarmieren. Täterbeschreibung: Männliche Person, ca. 190 cm groß, schlanke Statur, bekleidet mit rotem Jogginganzug, einem schwarzem Helm mit dunklem Visier, schwarzen Turnschuhen von Nike, welche orange-farben abgesetzt waren. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0231 - 132 7491 zu melden.

Lesen Sie jetzt