Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Listen gegen Kürzungen

24.08.2007

Aplerbeck Die St. Ewaldi Kirche und weitere Gemeinden im Pastoralverbund Aplerbeck machen sich stark für das Arbeitslosenzentrum (ALZ) in der Innenstadt. Die Existenz der Einrichtung an der Leopoldstraße ist durch die beabsichtigte Streichung der Fördermittel des Landes bedroht. In den Kirchen liegen daher nun Unterschriftenlisten aus. Das Arbeitslosenzentrum erreicht jährlich mehr als 10 000 Menschen. Die Angebote reichen von Beratung bis zur Hilfe bei der Organisation des Alltags. Auch das Katholische Stadtgremium möchte das ALZ erhalten. Die Unterschriftenlisten sollen im Herbst an die Landesregierung übergeben werden, verbunden mit der Aufforderung, die Förderung aufrechtzuerhalten.

Lesen Sie jetzt